HomeNewsSEC Angestellte Szczepanik: „Krypto-Frühling wird kommen“

SEC Angestellte Szczepanik: „Krypto-Frühling wird kommen“

Bei der SXSW in Austin erklärte Valerie Szczepanik, stellvertretende Direktorin für Corporation Finance bei der U.S. Securities and Exchange Commission, dass sie zuversichtlich ist, dass der Krypto-Markt sehr bald den „Krypto-Winter“ überwinden wird und die Kryptomärkte bald wieder aufblühen werden.

Auf der SXSW in Austin, Texas kommentierte Frau Szczepanik, dass die SEC im Laufe der Zeit immer klarer wird, welche Art von Kryptowährungen und welche Art von Behandlung sie für all die verschiedenen Arten von Kryptowährungen bieten sollten. Diese Klarheit in den Kriterien der Regulierungsbehörden wird direkt zu einer Stärkung der Kryptomärkte führen, indem sie die Sicherheit und das Vertrauen der Nutzer erhöht:

Wenn wir darauf hoffen den Krypto-Frühling riechen, wird es notwendig sein, dass die Leute mit den Behörden sprechen. Aber ich glaube, dass der Krypto-Frühling kommen wird.

Im Jahr 2018 erhielt Valerie Szczepanik die Position der stellvertretenden Direktorin übertragen, damit die SEC eine größere Kontrolle über den Kryptomarkt und Initial Coin Offerings (ICOs) zu erlangen.

Die SEC bereitet sich derzeit auf den Start einer landesweiten Tour vor, die es ihrer FinHub-Abteilung ermöglicht, sich mit Krypto-Start-ups und Fintech-Unternehmen zu treffen, um aus Sicht der Kommission die rechtlichen Anforderungen und Einschränkungen bei der Implementierung und Nutzung von Kryptowährungen zu diskutieren. Die Treffen werden von Szczepanik organisiert, die bei den nächsten Treffen unmittelbar mit den Krypto-Startups über Regulierung diskutieren wird.

Der Zweck dieser persönlichen Treffen – auf der FinHub-Website „Local P2P“ genannt – ist es, Krypto-Start-ups zu helfen, „dem Regulator ein menschliches Gesicht zu geben“ fügt sie hinzu:

Wir wollen wirklich mit Leuten zusammenarbeiten, die versuchen, in diesem Bereich innovativ zu sein, und sie sollten wissen, dass es in der Regel eine positive Erfahrung ist. Ich hoffe, dass dies auch auf lokaler Ebene so weitergehen wird, da nicht jeder nach D.C. oder New York reisen kann.

Von höheren Instanzen in der US-Politik wurde zuletzt immer wieder nachdrücklich gefordert, dass die Regulierungsbehörden Kryptowährungen und die Blockchain besser verstehen müssen, um ein günstiges Umfeld zu schaffen, das Innovationen zugute kommt und nicht ihr Wachstum bremst. FinHub ist die Antwort von SEC auf diese Frage.

Aus der Sicht von Krytowährungsbesitzern und Investoren spielt die SEC eine besonders wichtige Rolle, da sie in den USA dafür verantwortlich ist zu bestimmen, ob ein bestimmter Token oder ein ICO ein Wertpapier ist oder nicht. Dies hat in bekannten Fällen wie Ethereum und XRP besondere Bedeutung erlangt. Darüber hinaus ist die SEC auch dafür verantwortlich zu bestimmen, ob geeignete Bedingungen für die Genehmigung eines Bitcoin-ETFsBitcoin-ETFs vorliegen.

Featured Image: Publicbox | Shutterstock