HomeNewsRipples Stellenanzeige enthüllt Pläne für eine globale Expansion

Ripples Stellenanzeige enthüllt Pläne für eine globale Expansion

11 August 2020 By Nicholas Say

Das Blockchain-Schwergewicht benötigt einen leitenden Produktmanager, um seine Xpring-Abteilung zu globalen Entwicklern zu bringen

Eine kürzlich erschienene Stellenanzeige für einen Senior Product Manager bei der Ripple-Tochter Xpring zeigt, dass Ripple weiterhin bestrebt ist, ein globales Ökosystem mithilfe von Blockchain-Zahlungstools zu schaffen.

Tin der Stellenausschreibung heißt es:

„Wir suchen einen erfahrenen Produktmanager, der das funktionsübergreifende Team leitet, das für den Aufbau eines robusten, globalen Entwickler-Ökosystems über die Xpring-Entwicklerplattform verantwortlich ist.“

„Unser Team arbeitet mit einem größtmöglichen Entwicklerpublikum. Wir sind Ingenieure und Geschichtenerzähler, die Xpring in Communities auf der ganzen Welt vertreten und die Schaffung der Zukunft inspirieren, in der Geld heute wie Daten fließt.“

Obwohl es die Blockchain seit etwas mehr als einem Jahrzehnt gibt, haben Regierungen und Unternehmen die Technologie erst vor kurzem übernommen. Dies kann zu neuen Anforderungen an ein Blockchain-basiertes Zahlungssystem führen, welches wiederum die bestehende globale Bankinfrastruktur in Frage stellen könnte.

Eine Demonstration

Die kürzlich erfolgte Einführung von Payburner, einem Nebenprojekt des Produktdirektors bei Ripple, hat die Fähigkeit zur Durchführung nahtloser Transaktionen über eine XRP-basierte Zahlungsplattform unter Beweis gestellt.

Darüber hinaus zeigt Payburner auch die Einfachheit der Implementierung eines XRP-Zahlungssystems.

Es ist schnell und kostengünstig für Händler, da es nur 1 % des Einkommens einspart und die Installationszeit bei nur 20 Minuten liegt.

Payburner könnte sehr wohl Ripples Proof of Concept auf einer Peer-to-Peer-Zahlungsplattform sein, die Ripple potenziellen ausländischen Entwicklern zur Verfügung stellen könnte.

Große Köpfe denken ähnlich

Der bekannte Kryptoindustrie-Akteur Huobi kündigte kürzlich seinen Plan an, eine DeFi-Abteilung mit einem ähnlichen Ziel aufzubauen, um mithilfe der Krypto-Community ein globales Finanzsystem aufzubauen.

Huobi Labs-Chief Investment Officer Sharlyn Wu teilte in einer Pressemitteilung mit

„Es gibt auch viel Aufklärung für Investoren, um Krypto und DeFi für Mainstream-Benutzer verfügbar zu machen. Da DeFi noch in den Kinderschuhen steckt, braucht es gemeinsame Anstrengungen der globalen Gemeinschaft, um den Raum gemeinsam aufzubauen und zu vergrößern.“

Huobi und Ripple verfolgen das ähnliche Ziel der Verbreitung dezentraler Zahlungstools weltweit. Auch will man Entwicklern Zugriff auf dringend benötigte Plattformen gewähren, um das kontinuierliche Streben nach blockchain-gestütztem Bezahlen voranzutreiben.

Tags: