Ripple: Eine Million XRP aus Treuhandkonto freigegeben

Ripple stellt Zahlungssoftware für mittlere und große Unternehmen weltweit bereit, um Transaktionen schnell, sicher und günstig abzuwickeln. Durch einen konstant festgelegten Verkauf einer bestimmten Anzahl an XRP pro Monat, soll verhindert werden, dass Ripple Wale den Markt manipulieren.

Das amerikanische Startup Ripple gibt jeden Monat eine festlgelegte Menge XRP aus ihrem Treuhandkonto frei. Bereits im Dezember 2017 ha Ripple 55 Milliarden XRP in ein Treuhandkonto verschoben und sozusagen eingefroren. Seit dem ist Ripple dazu übergegangen jeden Mpnat 1.000.000.000.000 XRP von diesem Konto freizugeben und an Investoren zu verkaufen. Damit will Ripple sicherstellen, dass Investoren nicht mit einem Kauf große Anteile der im Umlauf befindlichen XRP erwerben können.

Im letzten XRP Marktbericht wies das Unternehmen daraufhin, dass es plant, dieses Quartal weniger XRP zu verkaufen als noch in den Monaten zuvor. Ripple verkauft XRP an Krypto-Börsen auf täglicher Basis zu 10 Basispunkten des täglichen XRP Volumens. Darüber hinaus werden XRP an Investoren verkauft, die große Kapitalmengen benötigen. Die nachfolgende Grafik zeigt den Umsatzvergleich von Ripple im zweiten und ritten Quartal des Jahres 2019.

Quelle: Ripple.com

Ripple sah sich im Laufe des Sommers mit Kritik einiger Investoren konfrontiert, die den Verkäufen des Unternehmens die Schuld geben, dass der Preis für XRP nicht anzieht. Das Unternehmen leugnet die Behauptungen entschieden und gibt Twitter teilweise die Schuld an der Verbreitung der Anschuldigungen (frei übersetzt):

Gespräche von Bots, die sich speziell mit Ripple’Dumping XRP‘ und’Flooding the market‘ befassen, stiegen von Quartal zu Quartal um 179%. Dumping“-Vorwürfe waren in den letzten Monaten das häufigste FUD-Gesprächsthema im Vergleich zu anderen…..

Fast die Hälfte (49%) aller Gespräche, in denen behauptet wurde, dass Ripple den XRP-Preis fallen ließ, kamen von Bot-Accounts.

Unterm Strich kann Ripple den XRP-Preis nicht kontrollieren. XRP wird auf einem voll funktionsfähigen und unabhängigen Digital-Asset-Markt gehandelt, darunter über 140 Börsen, an denen Ripple nur eine sehr begrenzte Rolle spielt.

Ripples derzeitige Aktivitäten weltweit konzentrieren sich auf die Kommunikation mit Regulierungsbehörden, damit ein „kryptofreundlicheres“ Klima mit klaren Rahmenbedingungen auf den Weg gebracht werden kann. Der mehrfache Milliardär Mike Novogratz wies öffentlich mehrfach daraufhin, dass die Vereinigten Staaten von Amerika die Führungsrolle im Blockchain und Fintech Bereich an China verlieren könnten.

Verantwortlich dafür sind seiner Meinung nach vor allem die strengen und relativ statten Meinungen der Finanzaufsichtsbehörden. Es Bedarf eines großen Wandels, damit innovative Technologien und Unternehmen nicht nach Übersee wie z.B. Singapur, Malta oder die Schweiz abwandern. Er schreibt weiterhin (frei übersetzt):

Wenn die US-Regulierungsbehörden keine Fintech-Innovationen zulassen, werden die Chinesen unser Mittagessen einnehmen. Xis Kommentare am Freitag waren bedeutsam. Krypto und Blockchain werden in Zukunft Teil der Finanz- und Verbraucherinfrastruktur sein.

Ripple eröffnete zuletzt ein neues Büro und gründete ein Unternehmen, dass in Washingto D. C. ansässig sein wird, dass sich einzig und allein für eine bessere Kommunikation mit polititschen Entscheidungsträgern bemühen wird. Dadurch soll die Adaption von XRP aber auch weiteren Kryptowährungen vorangetrieben werden.

Featured Image: Wit Olszweski | Shutterstock

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen