Newsflash: Mit Bitcoin auf Amazon bezahlen, JP Morgan macht Ripple mit Ethereum Plattform Konkurrenz

Ein neues Startup hat sich auf die Fahne geschrieben, mit Hilfe des Bitcoin-Lightning Netzwerkes die Bezahlung mit Bitcoin auf Amazon zu ermöglichen. Das in New York ansässige Unternehmen Moon erklärte gegenüber CoinDesk, dass es eine neue Chrome-Browsererweiterung am Mittwoch vollumfänglich ausrollt. Dadurch soll jedes Wallet, dass für den Einsatz von Lightning geeignet ist, an einen E-Commerce-Shop angebunden werden können (frei übersetzt):

[Die Erweiterung] zeigt einen QR-Code an, und es wird eine Lightning Rechnung erstellt, die Sie auch kopieren und einfügen können, wenn Sie den QR-Code aus irgendeinem Grund nicht verwenden können, und Sie können mit Ihrem Lieblings-Lightning-Wallet bezahlen.

Das Lightning Netzwerk ist ein spezielles Protokoll, dass zur Skalierung von verschiedenen Blockchains, auch die Bitcoin Blockchain, genutzt werden kann. Hierbei werden offene Zahlungskanäle generiert, in denen Transaktionen gesammelt werden, ohne dass dabei die Main-Chain belastet wird. Erst wenn alle Transaktionen bestätigt sind, wird der Channel geschlossen und in die Blockchain übertragen.

JP Morgan updatet auf Ethereum-basierende Zahlungsplattform

Der Bankengigant JP Morgan hat gegenüber der Financial Times bekanntgegeben, dass das Unternehmen auf seiner Blockchain-Plattform „Interbank Information Network“ ein Update implementieren möchte. Dadurch sollen Transaktionen in Echzeit ermöglicht werden, durch eine sofortige Prüfung der Transaktion und damit einer Instant-Bestätigung der Zahlung Dies ist ein klarer Schritt in Richtung der weiter steigenden Konkurrenz von Zahlungsdienstleistern wie Ripple, Revolut odet TransferWise. Die Plattform soll hierbei für inländische als auch internationale Zahlungen konzipiert sein und wird voraussichtlich im dritten Quartal diesen Jahres live gehen.

Zuletzt lancierte JP Morgan einen Stablecoin, der, ähnlich wie Tether, an den Wert des US-Dollars gekoppelt ist. Der JPM Coin ist vorerst jedoch nur für Kunden der Bank intern in einem Pilotprojekt vefügbar, jedoch soll dessen Einsatzgebiet sukszessive ausgeweitet werden. Die durch Unterstützung mit Ethereum Entwicklern entwickelte Blockchain namens Quorum dient dem JPM Coin als Grundlage der Transaktionsabwicklung.

Featured Image: wsf-s | Shutterstock

Kommentar hinzufügen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen