HomeNewsRipple startet „New Infrastructure Innovation“-Initiative

Ripple startet „New Infrastructure Innovation“-Initiative

Ripple Labs, das Unternehmen hinter dem Token XRP-Ripple hat vor wenigen Tagen eine neue Initiative vorgestellt, die sich darauf konzentrieren soll, Ripple’s Distributed-Ledger-Technologie und Zahlungstechnologie für Zentralbanken und andere Finanzinstitute bereitzustellen. Während der restliche Kryptowährungsmarkt in den letzten 24 Stunden tief im Minus ist, kann Ripple eine Kursanstieg von 9 Prozent zur Redaktionszeit verzeichnen.

Die Initiative soll es Finanzinstituten ermöglichen, die Technologie von Ripple zu nutzen und gleichzeitig die Möglichkeiten der Blockchain selbst zu erforschen und Lösungen zu entwickeln. Die Initiative ist ein Resultat aus den zahlreichen Zusammenarbeiten mit diversen Banken und Finanzinstituten im Jahr 2017 und soll den Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung der Infrastruktur zwischen Ripple und dem Finanzdienstleistungssektor erreichen.

Wie bereits vor einem Monat berichtet, macht Ripple große Fortschritte darin, im Bankensektor Fuß zu fassen. Letzten Monat gab Axis Bank (mit Sitz in Indien), die Standard Chartered (Singapur) und die RAKBANK (Vereinigte Arabische Emirate) bekannt, dass sie RippleNet ab sofort nutzen werden, um den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr in diesen Regionen abzuwickeln.

Vor wenigen Tagen, am 18. Dezember 2017, verkündete Ripple außerdem, dass die Krungsri Bank (Bank of Ayudhya PCL), eine der größten Banken in Thailand, das RippleNet nutzt, um grenzüberschreitende Zahlungen zwischen einem großen (nicht namentlich genannten) südostasiatischen petrochemischen Unternehmen und seinen ausländischen Kunden zu senden. Die Transaktionen würden dadurch nun innerhalb von wenigen Sekunden erfolgreich abgeschlossen, im Vergleich zum vorherigen System waren es mindestens ein bis drei Werktage.

In Japan gehören 61 Banken dem „Japan Bank Consortium“ an, welches die Ripple-Technologie auf einer gehosteten Ripple-Plattform als Vorstufe für einen möglichen Produktiveinsatz testet.

Im Rahmen der Initiative verweist RippleLabs auf seinem Twitter-Account auch gern auf seine technologische Überlegenheit gegenüber den großen Konkurrenten. Folgende, aus unserer Sicht sehr interessante Übersichten zur Transaktionsgeschwindkeit von Ripple im Vergleich zu den anderen Schwergewichten der Kryptowelt, wurden getweetet:

Ripple Transaktionen pro Sekunde
Quelle: https://twitter.com/Ripple/

… und den Transaktionskosten:

Ripple Transaktionskosten
Quelle: https://twitter.com/Ripple/

Der Ripple-Kurs steigt entgegen des negativen Markttrends

Ripple ist derzeit der einzige Coin innerhalb der Top 40 Kryptowährungen, der sich für die letzten 24 Stunden im positiven Bereich befindet.

Im Vergleich zum gestrigen Tag, als ein Allzeithoch von 1,02 Euro je XRP erreicht werden konnte, liegt aber auch der Ripple-Kurs noch zurück.

Ripple Kurs

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Tags: