HomeNewsRipple Konkurrent Stellar Lumens knüpft weitere Partnerschaft, Kursanstieg als Folge

Ripple Konkurrent Stellar Lumens knüpft weitere Partnerschaft, Kursanstieg als Folge

26 Juli 2018 By Marcus Misiak

Die positiven Nachrichten für das Stellar Lumens Projekt scheinen nicht abzureißen. Erst letzte Woche konnte Stellar mit Tempo einen namhaften Partner gewinnen, der auf die Technologie von Stellar setzt. Die neueste Kooperation ist das internationale Zahlungsnetzwerk TransferTo, das zukünftig auf die Stellar Blockchain setzen wird.

Das international tätige B2B-Mobile-Zahlungsnetzwerk TransferTO und Airtime-Hub für Western Union, 7 Eleven, Paypal, Moneygram und weitere bekannte Unternehmen, ist eine Partnerschaft mit der Stellar Foundation eingegangen, um grenzüberschreitende mobile Zahlungen durch das Stellar-Netzwerk zu ermöglichen.

Laut den Zahlen von TransferTo verbindet der Service weltweit Mobilfunkbetreiber und Finanzinstitutionen die Partnerschaften mit über 400 Netzbetreibern vorweisen können. Darunter befinden sich unter anderem Safaricom, Orange und Vodafone.

Das Unternehmen kann seinen Kunden einen globalen Compliance-Rahmen für alle regulatorischen Anforderungen bieten. Dadurch können tausende von Unternehmen in mittlerweile über 100 Ländern Echtzeitüberweisungen und Airtime-Transfers vornehmen.

Durch die Stellar-Blockchain können Zahlungen in sekundenschnelle zu sehr günstigen Kosten durchgeführt werden (100.000 Transaktionen kosten weniger als 1 Cent). Weiterhin ist bis Ende des Jahres die Integration des Lightning Netzwerkes geplant, die es erlaubt Offchain weitere Transaktionen zu sammeln und dadurch noch schneller ausfzuführen. Diese Vorteile will TransferTo für sich und seine Kunden weltweit nutzen.

Lisa Nestor, Direktorin für Partnerschaften bei Stellar führt aus, dass mit TransferTo ein Partner gewonnen werden konnte, der auf globaler Ebene tätig ist und über eine große Reichwite verfügt (frei übersetzt):

„TransferTo ist ein führender und innovativer Anbieter von Überweisungsdienstleistungen und verfügt über umfangreiche Erfahrung und Reichweite in Schwellenmärkten. Wir sind begeistert, mit TransferTo eine Partnerschaft einzugehen, um ein erweitertes Netzwerk für unsere derzeitigen und zukünftigen Partner zu bieten und um weiterhin eine größere finanzielle Inklusion für die Unterbank zu erreichen.“

Aik-Boon Tan, Chef des Kundenservices bei TransferTo sieht in der Nutzung der Blockchain-Technologie eine riesige Chance, die das Unternehmen unbedingt nutzen muss (frei übersetzt):

„Wir sind stets bestrebt, eine führende Rolle in der Zahlungsbranche einzunehmen. Durch die Partnerschaft mit Stellar ist es unser Ziel, die Blockchain-Technologie zu testen und unseren grenzüberschreitenden Zahlungsservice zu skalieren, um unsere Partner besser bedienen und Kosten senken zu können. Dadurch können unsere Partner sowohl den Wanderarbeitern, die Geld nach Hause schicken, als auch ihren Familien, die sie erhalten, besser dienen.“

Wie wir bereits berichteten, konnte Stellar erst vor kurzem mit ‚Tempo‘ ein internationalen Zahlungsdienstleister für sich gewinnen und ihn davon überzeugen auf die Stellar Blockchain zu setzen. Weiterhin konnte Stellar Lumens das Sharia Zertifikat erhalten, dass für die Akquisition institutioneller Investoren im arabischen Bereich besonders wertvoll sein soll.

Bridget van Kralingen führte in einem Interview letzte Woche aus, dass Stellar Lumens bereits von großen Banken genutzt wird, jedoch hielt er sich bedeckt und nannte weder Namen noch weitere Details. Lange Zeit war es ruhig um das Stellar Lumens Projekt, diese Zeit scheint endgültig vorbei zu sein.

Ripple hat vorgestern ihren XRP-Marktbericht für das zweite Quartal veröffentlicht, der eine positiv Entwicklung des Projektes zeigt. Ripple konnte über 73 Millioonen USD an XRP verkaufen, wobei der Kurs für XRP seit Anfang des Jahres gesunken ist. Dies ist unter anderem aber auch dem aktuellen Markttrend zuzuschreiben.

Ripple hat mit Stellar Lumens einen ernstzunehmenden Wettbewerber erhalten, der Schritt für Schritt die Adaption seiner Technologie vorantreibt. Es bleibt spannend zu beobachten, welche Projekte am Kryptowährungshimmel sich langfristig durchsetzen werden.

Der Kurs von Stellar Lumens stieg in Folge der Ankündigung um 12,38 Prozent auf einen Preis von 0,28 Euro. Mit einer Marktkapitalisierung von knapp 5,39 Milliarden Euro belegt Stellar Platz 6 der größten Kryptowährungen weltweit.

Der Kurs von Ripple bewegt sich weitwärts und steht zum Redaktionszeitpunkt bei 0,39 Euro.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Tags: