HomeNewsRiot Blockchains Bitcoinproduktion steigt um 220 % im Vergleich zum letzten Jahr

Riot Blockchains Bitcoinproduktion steigt um 220 % im Vergleich zum letzten Jahr

Das Unternehmen gab im Mai bekannt, in diesem Jahr bisher insgesamt 924 BTC geschürft zu haben.

Das an der Nasdaq notierte Mining-Unternehmen Riot Blockchain veröffentlichte gestern einen aktuellen Bericht über die Produktions- und Betriebszahlen für Mai 2021. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Castle Rock, Colorado, und einem Mining-Betrieb im Bundesstaat New York erstellt monatliche Berichte, in denen die Aktionäre über den Ausbau und die Verbesserung ihrer Mining-Aktivitäten auf dem Laufenden gehalten werden.

Das Update zeigt, dass Riot im letzten Monat 227 BTC geschürft hat, was einer Zunahme von 220 % im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt des letzten Jahres entspricht. Dies bringt die Gesamtleistung des Unternehmens für dieses Jahr auf 924 BTC und führte Ende Mai zu einem Bestand von 2.000 BTC.

Im letzten Monat schloss Riot auch die Übernahme von Nordamerikas größter Bitcoin-Schürfanlage, Whinstone U.S., ab. Whinstone befindet sich in Rockdale, Texas, und hat eine erschlossene Kapazität von 300 Megawatt (MW), allerdings beabsichtigt Riot, die Anlage auszubauen, um die aktuelle Kapazität von 750 MW zu erreichen. Whinstone nutzt modernste Technologie und umfassende Analysen, die es ermöglichen, Netto-Energiekosten von $0,025 pro Kilowattstunde (kWh) zu erreichen.

Im Mai wurden außerdem 1.000 S19 Pro Antminer (110 TH) Bitcoin-Mining-Maschinen ausgeliefert, die im vergangenen Dezember von Bitmain erworben wurden. Diese Hardware mit anwendungsspezifischen integrierten Schaltkreisen (ASIC) hat einen Verbrauch von 3250 W und eine Hash-Rate-Kapazität von 110 Terahash pro Sekunde (TH/s).

Die 1.000 neuen Antminer werden in diesem Quartal in der Whinstone-Anlage installiert, zusammen mit einer weiteren Lieferung von 6.500 bereits gekauften Antminern. Damit hat Riot insgesamt 23.946 Antminer in Betrieb, die etwa 76 MW Energie verbrauchen, mit einer geschätzten Hash-Rate von etwa 2,4 EH/s.

Riot erwartet, bis zum vierten Quartal 2022 eine Flotte von ca. 81.146 Antminern von Bitmain zu erwerben, von denen die überwiegende Mehrheit das neueste S19-Modell sein wird. Der Großteil wird in der Whinstone-Anlage eingesetzt und einige in der Anlage von Coinmint LLC.

Nach Angaben von Riot werden diese Maschinen eine kombinierte Hash-Rate-Kapazität von 7,7 EH/s haben und etwa 257,6 MW an Energie verbrauchen, was eine kombinierte Verarbeitungsleistung von 33 Joule pro Terahash (J/TH) ergibt. Dies könnte Riot als Branchenführer positionieren, mit einer der größten und effizientesten Flotten von Bitcoin-Schürfmaschinen.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.