HomeNewsPreisanalyse von Vechain, Stellar und Algorand

Preisanalyse von Vechain, Stellar und Algorand

17 Juli 2020 By Benson Toti

Vechain fällt um 4,9 %. Stellar setzt den Aufwärtstrend fort und Algorand gewinnt 21 %, während die meisten Coins im roten Bereich liegen.

Der Bitcoin-Preis hat in den letzten 5 Tagen keine signifikante Bewegung über 9.100 USD erkennen lassen und bewegt bis zum Wochenende seitwärts. Das gleiche Bild präsentieren die meisten Top-Altcoins wiederholt, obwohl Stellar und Algorand heute Morgen in frühen Trades deutliche Aufwärtsbewegungen aufweisen.

Der Kryptowährungsmarkt, wie er bei  Coin360 dargestellt wird

VET/USD

Vechain war einer der größten Gewinner im Juli. Der Aufwärtstrend sah, dass Bullen ein neues Hoch über 0,020 USD anstrebten. Da der Markt für Kryptowährungen parallel zum Bitcoin schwankt, stießen die Bullen bei 0,0194 USD auf Widerstand, was den Druck auf 0,02 USD stoppte.

Zum Zeitpunkt des Schreibens notiert VET bei 0,0183 USD und sank binnen 24 Stunden um 4,9 %.

Obwohl VeChain während der Handelssitzungen in den USA und in Europa möglicherweise noch höhere Korrekturen vornimmt, könnte der geringere Druck zu einem Test der Unterstützung bei 0,01760 USD führen.

VET/USD Preis im 4-Stunden-Diagramm/Quelle: TradingView

Der parabolische SAR Indikator liegt über den Preisbalken, was einen wahrscheinlichen Abwärtstrend andeutet. VET/USD wird unter dem 50-Tage-MA gehandelt.

Sowohl der MACD als auch der Relative Strength Index (RSI) deuten einen „Verkäufer-Appetit“ an, weil sich im 4-Stunden-Chart eine bärische Divergenz bildet. Der RSI ist unter die Mittellinie gerutscht und die Bullen müssen ihn über 45 drücken, damit sie im Bereich von 0,018 USD Oberhand behalten.

XLM/USD

Stellar ist einer der Top-Altcoins, die derzeit im grünen Bereich notieren – mit einem Plus von mehr als 9 % in den letzten 24 Stunden.

XLM/USD Tagespreis-Chart/Quelle: TradingView

Das technische Bild von XLM/USD zeigt im Tages-Chart, dass der Preis tendenziell überkauft ist, was auch der RSI bestätigt. Die Bullen suchen nach einer grünen Kerze, die diese Woche an vier von fünf Tagen geschlossen wird. Der Preise notiert derzeit bei 0,10106 USD.

XLM hat ein Hoch von 0,103 USD erreicht und könnte steigen, sollten die Bullen weiter im Vorteil sein.

Der Preis hat sich von der oberen Kurve der 20-Tage-Bollinger-Band entfernt. Jeder Abwärtstrend hat jedoch Unterstützung bei 0,094 USD und das Fibonacci-Retracement-Niveau von 78,6 % bei 0,080 USD, was auch die Mittellinie der Bollinger-Bänder im Tages-Chart darstellt.

ALGO/USD

Algorand hat in den letzten 24 Stunden mehr als 21 % zugelegt, um ein neues Mehrmonatshoch mit 0,38 USD zu erreichen. Die Kryptowährung hat in den letzten sieben Tagen über 50 % zugelegt und dürfte derzeit weiter steigen.

Momentum hat Coinbase dabei geholfen, den Token auf seiner Haupthandelsplattform zu listen. Die in den USA ansässige Kryptowährungsbörse wird auch Handelspaare für EUR und GBP einführen.

Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt Algorand mit 0,355 dem US-Dollar gegenüber. Der größte Widerstand wird bei 0,39 USD erwartet, während sich die Bullen im Falle eines Abwärtsflips auf die Unterstützung bei 0,3215 USD verlassen können.

ALGO/USD 4-Stunden-Preisdiagramm/Quelle: TradingView

Ein Blick auf die Charts zeigt, dass die parabolische SAR unter den Preis fällt. Ein klarer Hinweis für den Fortbestand der bullischen Tendenz. Der MACD zeigt zudem, dass der Aufwärtstrend anhalten wird. Händler aber müssen möglicherweise den RSI berücksichtigen, der derzeit überkauft ist.

Tags: