HomeNewsPhilippinen: NEM und staatliches Unternehmen CEZA unterzeichnen Absichtserklärung

Philippinen: NEM und staatliches Unternehmen CEZA unterzeichnen Absichtserklärung

Die Cagayan Economic Zone Authority (CEZA) und NEM, das Unternehmen hinter der 16. größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, haben eine Vereinbarung unterzeichnet, die eine grundlegende Änderung der philippinischen Finanzpolitik für die Blockchain bedeutet.

Die Vereinbarung wurde auf der Business Law Conference 2018 der De La Salle Universität in Manila unterzeichnet. In ihrem bedeutendsten Schritt zur Erreichung ihres Ziels, Asiens Blockchain- und FinTech-Hub zu werden, unterzeichnete die Cagayan Economic Zone Authority (CEZA), ein staatlich kontrolliertes Unternehmen (government-owned and controlled corporation- GOCC) in den Philippinen, am Samstag ein Memorandum of Understanding (MoU) mit NEM.

Für die Krypto-Welt ist dies ein bemerkenswerter Fortschritt, vor allem wenn man bedenkt, dass die CEZA anfänglich starke Maßnahmen ergriffen hat, um zu verhindern, dass sich in der Region Kryptowährungsunternehmen etablieren.

Während der Veranstaltung hatte Ray Roquiero, der Senior Deputy Administrator der Cagayan Economic Zone Authority (CEZA), den progressiven Ansatz der Philippinen gegenüber Blockchain- und Kryptowährungsunternehmen wiederholt.

Die CEZA in den Philippinen will den Fintech- und Blockchain-Enthusiasten attraktive Bedingungen bieten, aber sie prüft die Bewerber gründlich, um Scam-Unternehmen zu vermeiden.

Zuletzt hatte sich die CEZA einen Ruf für seine Zugänglichkeit und seinen offenen Umgang gegenüber der Blockchain erarbeitet. Selbst wenn die CEZA aggressiv auf die Blockchain-Entwicklung drängt, betrachten aber Marktaufsichtsbehörden wie die Bangko Sentral ng Pilipinas, die Zentralbank der Philippinen und die Securities and Exchange Commission (SEC) den Krypto-Space immernoch sehr kritisch und haben eine konservativere, feindseligere Haltung gegenüber der Branche. Im Mai sagte der SEC-Commissioner Ephyro Luis Amatong, dass seine Behörde sich der Vollendung der einheitlichen Kryptowährungs- und Blockchain-gesetze nähert.

Raul Lambino, Chief Executive Officer von CEZA, sagte, dass sein Traum, das Land wie das Silicon Valley-Pendant in Asien zu transformieren, jetzt einen Schritt näher ist als zuvor. Lambino sagte auch, dass er von allen Blockchain- und Fintech-Projekten in der CEZA geschätzte 20.000 Arbeitsplätze erwarte .

Der NEM.io Foundation Director für die Expansion in Neuseeland und Australien kommentierte die Vereinbarung wie folgt:

Wir wollen Softwareentwickler, Start-ups und die breitere Blockchain-Community anlocken, um den Anwendungsfall der NEM-Blockchain-Technologieplattform zu erkunden und zu entwickeln.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Tags:
Nem