HomeNewsPayPal fügt Unterstützung für Wallets von Drittanbietern hinzu

PayPal fügt Unterstützung für Wallets von Drittanbietern hinzu

Der weltweit tätige Zahlungsriese PayPal wird Nutzern das Übertragen von Krypto-Beständen auf externe Wallets ermöglichen.

Der US-amerikanische Zahlungsdienstleister PayPal setzt seine Bemühungen um Kryptowährungen fort, nachdem er vor sieben Monaten in diesen Bereich eingestiegen ist. Das Unternehmen gab gestern bekannt, es plane die Einführung einer Krypto-Abhebungsfunktion. Durch den neuesten Schritt wird Nutzern der Plattform die Möglichkeit geboten, ihre Kryptowährungen an Wallets von Drittanbietern zu überweisen.

Während des CoinDesk Consensus 2021 bestätigte Jose Fernandez da Ponte, der Vizepräsident und Geschäftsführer des Bereichs „Crypto & Digital Currencies“ des Unternehmens, dass die Unterstützung für externe Wallets hinzugefügt werden soll. Das Zahlungsunternehmen öffnete seine Plattform erstmals im Oktober letzten Jahres für Kryptowährungen und ermöglichte Kunden den direkten Kauf von Krypto-Vermögenswerten. Ein Kritikpunkt war jedoch, dass das Unternehmen Nutzern zwar das Halten, nicht aber das Entfernen ihrer Vermögenswerte von der Plattform erlaubte.

PayPal beabsichtigt, dies mit der kommenden Funktionalität zu ändern, obwohl kein konkretes Datum genannt wurde, wann die Krypto-Abhebungsfunktion eingeführt werden soll. Er deutete an, dass dies bald sein wird und sagte, das Unternehmen tendiere dazu, Entwicklungen im Abstand von zwei Monaten einzuführen. Die Geschichte zeigt aber, dass PayPal die Funktion wahrscheinlich schrittweise mit einem regionalen Ansatz an den Start bringen wird.

„Wir wollen dies so offen wie möglich machen, und wir wollen unseren Kunden eine Wahl geben, etwas, das ihnen Zahlungen auf jede Art und Weise erlaubt, die sie wollen“, sagte der PayPal-Manager. „Sie wollen ihre Kryptowährung zu uns bringen, um sie im Handel verwenden zu können, und wir wollen, dass sie in der Lage sind, die bei uns erworbene Kryptowährung mitzunehmen und sie an den Zielort ihrer Wahl zu bringen.

PayPals Schritt von zur Unterstützung von Kryptowährungen im letzten Jahr war ein großes Plus für den Kryptoraum. Die Entscheidung, Abhebungen von digitalen Vermögenswerten in andere Geldbörsen zu ermöglichen, wird sicherlich einen Beitrag zur Mainstream-Akzeptanz von Kryptowährungen leisten. Berichte deuten darauf hin, dass das Unternehmen die Einführung eines eigenen Stablecoins in Betracht zieht. Auf die Frage, ob dies der Fall sei, antwortete der Geschäftsführer, es sei noch zu früh. Zudem sprach er die digitalen Währungen der Zentralbanken an.

Er erklärte, PayPal biete eine bequeme Möglichkeit, digitalen Währungen an die Massen zu verteilen, da sie gut geeignet seien, um möglicherweise auftretende logistische Probleme zu lösen. Jeden Vergleich zwischen Zentralbank-gestützten Token und Stablecoins spielte er herunter.

Es macht absolut Sinn, dass Zentralbanken ihre eigenen Token ausgeben“, sagte er. „Manchmal wird die Debatte als CBDCs versus Stablecoins dargestellt, aber das ist eine falsche Debatte. Es gibt keinen Konflikt. Wir denken, dass sie koexistieren werden.“

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen