HomeNewsNewsflash: TRON Coin Burn, Ardor Kursanstieg durch Binance, Ripple Mitgliederzuwachs

Newsflash: TRON Coin Burn, Ardor Kursanstieg durch Binance, Ripple Mitgliederzuwachs

18 Juli 2018 By Marcus Misiak

Wie wir bereits berichteten, steht TRON dank dem Start des Mainnets auf eigenen Füßen und ist nicht mehr auf das Ethereum Ökosystem angewiesen.

22 Börsen haben bis jetzt den TRX-Token Transfer erfolgreich abgeschlossen und den Handel für TRON wieder freigegeben. Justin Sun gab gestern auf Twitter bekannt, dass die TRON Foundation 92,42 Prozent der im Umlauf befindlichen ERC20-Token 92424664154.355837 „verbrannt“ hat.

Damit hat TRON in insgesamt drei Coin Burns seit dem Umstieg vom ehemaligen ERC20-Token hin zum eigenen Coin abgeschlossen. Weitere Informationen gibt es in diesem Mediumpost.

Ardor gibt Vollgas: 44% Kursanstieg dank „Binance-Effekt“

Der Kurs der Kryptowährung Ardor stieg massiv in Folge der Listung auf Binance, auch als „Binance-Effekt“ bezeichnet. In der Vergangenheit hat sich des Öfteren gezeigt, dass eine Listung auf einer großen Börsen, wie Binance zu einem Kuranstieg führen kann, jedoch nicht muss.

Sicherlich spielt aber auch die allgemein positive Stimmung am Markt, in den letzten 24 Stunden, eine wichtige Rolle. Die möglichen Gründen haben wir hier diskutiert.

Ardor bietet mit ihrer Plattform einen Ort, an dem jeder Nutzer seine eigene digitale Währung erschaffen kann. Dies soll durch Child-Chains innerhalb des Ökosystems mit nur geringen Programmier-Kenntnissen ermöglicht werden.

Derzeit steht der Kurs bei 0,20 Euro und verzeichnet einen Preisanstieg von 44,13 Prozent innerhalb der letzten 24h. Mit einer Marktkapitalisierung von knapp 200 Millionen Euro belegt Ardor Platz 56 der größten Kryptowährungen weltweit.

Dan Morgan wird neuer Leiter der Regulierungsbeziehungen bei Ripple

Ripple hat Dan Morgan als neuen Leiter der Regulierungsbeziehungen für die europäische Abteilung des Unternehmens eingestellt.

Morgan ist ein ehemaliger Spezialist der britischen Abteilung für internationalen Handel, der als Vermittler für Handelsabkommen zwischen dem Vereinigten Königreich und anderen Nationen fungierte.

Dan Morgan soll zukünftig sicherstellen, dass die getroffenen Regulierungen in Europa in einem vernünftigen Rahmen für Ripple ablaufen und nicht den eigentlichen Geschäftzweck von RippleLabs behindern.