HomeNewsNewsflash: Ripple investiert in Kava Labs, Stellar gibt Roadmap für 2019 bekannt

Newsflash: Ripple investiert in Kava Labs, Stellar gibt Roadmap für 2019 bekannt

Die Investmenttochter von Ripple, XPring, hat in Kava Labs, neben einer ganzen Reihe weiterer Finanzschwergewichte investiert. Kava Labs ist ein Unternehmen, dass sich auf die Entwicklung von Blockchains, Wallets und Börsen für das Interledger Protokoll (ILP) spezialisiert hat.

Laut offiziellen Aussagen von Kava wurden in dieser neuen Finanzrunde mehr als 1,2 Millionen USD eingesammelt. Darunter sind unter anderem das Digital Asset Capital Management (DACM), Coil Technologies, 2020 Venturres, Arrington Capital, Robot Ventures und eine ganze Reihe weiterer privater Investoren beteiligt (frei übersetzt):

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass Kava Labs 1,2 Millionen US-Dollar für die Entwicklung unserer Interledger-Lösungen für die Blockchain-Technologie aufgebracht hat. Wir sind der Meinung, dass diese Lösungen für die gesamte Blockchain-Branche von entscheidender Bedeutung sind, da sie die Skalierungs-, Interoperabilitäts- und Liquiditätsherausforderungen lösen, die die Blockchain-Technologie heute einschränken.

Richard Galvin, CEO von DACM, sieht in der weiteren Erforschung des Projektes großes Potenzial, um die Barriere zwischen bereits bestehenden Blockchains zu beseitigen und die Synergieeffekte für den Bereich des Assets-Transfers und des Zahlungsverkehrs zu steigern. Ethan Beard, SVP bei Xpring (Ripple) beschreibt wie wichtig die Interoperabilität zwischen verschiedenen Systemen und Blockchains ist (frei übersetzt):

Das Kava-Team widmet sich der Vision der Interoperabilität im Zahlungsverkehr und bei Blockchains. Wir freuen uns, mit ihnen zusammenzuarbeiten, da sie das Internet of Value ausbauen und einen nahtlosen Werttransfer durch Interledger ermöglichen.

Neue Stellar Roadmap ist live

Stellar hat soeben seine neue Roadmap für das Jahr 2019 veröffentlicht. Die Developer planen die Dezentralisierung auf der Plattform weiter voranzutrieben. Hierbei steht die Entwicklung eines Open-Source SDK-Wallets als auch Lightning-ähnliche Zahlungskanäle namens Starlight auf dem Plan.

Eigentlich stand der Release von Lightning bereits für Dezember letzten Jahres auf der Agenda, jedoch haben sich die Termine etwas nach hinten verschoben. Stellar Lumens kann auf einige Partnerschaften mit internationalen Zahlungspartner wie Tempo oder IBM World Wire blicken, sodass Stellar als direkter Konkurrent von Ripple gesehen wird, da beide schnelle günstige grenzüberschreitende Zahlungsmöglichkeiten bereitstellen können.

Featured Image: StartLine | Shutterstock

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.