HomeNewsNewsflash: Bitcoin Wal bewegt 20.000 BTC, Ripple, QuadrigaCX, Tinder mit Krypto bezahlen

Newsflash: Bitcoin Wal bewegt 20.000 BTC, Ripple, QuadrigaCX, Tinder mit Krypto bezahlen

Bitcoin

Drei Bitcoin-„Wale“ haben in den vergangenen Stunden insgesamt 92 Millionen Dollar an Bitcoin bewegt. Keiner der Transfers scheint ein Händler zu sein, der sich auf den Verkauf vorbereitet. Der größte Wal sendete 20.000 Bitcoin im Wert von etwa 72 Millionen Dollar von einerm unbekannten Wallet zur einem anderen.

Die anderen beiden Transaktionen gingen von der Kryptowährungsbörse Poloniex aus und gingen an unbekannte Wallets. Ein Wal bewegte 4.309 BTC im Wert von etwa 15,6 Millionen Dollar, während der andere 1.559 BTC im Wert von 5,6 Millionen Dollar versendete.

Ripple

Wie Ripple in einer Pressemitteilung erklärte, arbeitet die saudische Zentralbank daran, inländischen Banken mit Ripples Software xCurrent vereinfachte, grenzüberschreitenden Zahlungslösungen zu ermöglichen.

Der Leiter der Saudi Arabia Monetary Authority (SAMA), Mohsen Al Zahrani, sagte, dass sie sich für die Zusammenarbeit mit Ripple entschieden hat, weil das Unternehmen einen sehr fokussierten Use Case hat. Zunächst werden die Unternehmen die xCurrent Technologie von Ripple nutzen:

SAMA leitet das Programm. Wir beschleunigen es. Außerdem machen wir das Training für alle Banken – tiefgehendende Schulungen für die Blockchain- und Ripple-Technologie. Und die Banken selbst beginnen mit der Implementierung der Technologie auf der Grundlage verschiedener Anwendungsfälle, die wir im Programm diskutiert haben. Die Banken beginnen, diese Technologie in der Produktion einzusetzen. Wir hatten zunächst eine Bank, die mit Ripple’s xCurrent produktiv ging. Eine andere geht ziemlich bald produktiv. Zwei weitere Banken werden bald, in diesem Quartal 2019 folgen.

Ripples globaler Leiter der Infrastrukturinnovation Dilip Rao sagte, dass das Engagement von SAMA eine Adaptions-Welle auslösen könnte:

Zentralbanken auf der ganzen Welt setzen auf die Blockchain-Technologie und erkennen, wie sie grenzüberschreitende Zahlungen transformieren können, was zu geringeren Handelsbarrieren für Unternehmen und Verbraucher führt. SAMA ist die erste Zentralbank, die Ressourcen für inländische Banken bereitstellt, die sofortige Zahlungen mit der innovativen Blockchain-Lösung von Ripple ermöglichen wollen.

QuadrigaCX

Wie eine neue Gerichtsanmeldung zeigt, hat die kanadische Kryptowährungsbörse QuadrigaCX am 6. Februar versehentlich 468.675 $ in Bitcoin an eine Cold Wallet Adresse geschickt hat, auf die sie nicht mehr zugreifen kann. Das Unternehmen behauptet, dass es „daran arbeitet, diese Kryptowährung nach Möglichkeit aus den verschiedenen Cold Wallets abzurufen“.

Die Börse hatte im Dezember 2018 für Aufsehen gesorgt, als ihr CEO, Gerald Cotten verstorben ist, der als einziger Zugang zu allen Cold Wallets des Unternehmens hatte. Der neueste Betrag ist nur ein Teil eines größeren Verlustes. Insgesamt hat die Börse Kryptowährungen im Wert von 145 Millionen Dollar verloren bzw. versucht diese zurückzuholen, seit Gerald Cotten letztes Jahr in Indien gestorben ist.

Tinder + Krypto

Die Kryptozahlungsplattform Bitrefill ermöglicht ab sofort Krypto-Zahlungen auf Tinder, eine der weltweit umsatzstärksten mobilen Apps. Bitrefill ermöglicht es Kryptoenthusiasten, eine Google Play oder Apple iTunes (App Store) Geschenkkarte mit Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dash und Dogecoin zu kaufen. Die Geschenkkarte kann dann für Abonnements bei Tinder und Hunderten von anderen Apps verwendet werden.

Featured Image: Von Bluemoon 1981 | Shutterstock

Tags: