HomeNewsNewsflash: Binance DEX Testnet Launch, Öl gedeckte Kryptowährung in Russland

Newsflash: Binance DEX Testnet Launch, Öl gedeckte Kryptowährung in Russland

Eine der größten Börsen der Welt, Binance, hat das Testnet für ihre dezentrale Exchange DEX gestartet. DEX wird auf einer eigenen Blockchain, der Binance Chain, fungieren. Innerhalb der Plattform wird die hauseigene digitale Währung, der Binance Coin eine sehr wichtige Funktion einnehmen und auf die neue Blockchain migrieren, um alle wichtigen Funktionen im Ökosystem zu ermöglichen.

Der CEO der Börse, Changpeng Zhao, ist von der aktuellen Entwicklung begeistert und führt aus, dass der Release der Plattform nicht mehr weit entfernt liegt (frei übersetzt):

Binance DEX ist ein dezentraler Austausch mit einem dezentralen Netzwerk von Knoten, in dem Sie Ihre eigenen privaten Schlüssel aufbewahren und Ihre eigene Geldbörse verwalten. Mit Binance DEX bieten wir ein anderes Gleichgewicht zwischen Sicherheit, Freiheit und Benutzerfreundlichkeit, bei dem Sie mehr Verantwortung übernehmen und Ihre Vermögenswerte besser kontrollieren können.

Zhao beschreibt weiterhin, dass die Binance Chain Transaktionen fast in Echtzeit ermöglichen wird. Laut offiziellen Aussagen des Unternehmens soll die Börse dasselbe Handelsvolumen abwickeln können wie heute Binance.com.

Russland treibt Entwicklung eigener Kryptowährung voran

Russland denkt bereits seit längerem darüber nach eine eigene Digitalwährung auf den Markt zu bringen. Nach Aussage des ehemaligen russischen Energieministers Igor Yusufov soll eine ölgestützte Kryptowährung eine gute Möglichkeit darstellen, um Russland als auch seine Verbündeten einen Vorteil im Finanzgeschäft zu ermöglichen. Dabei können Kosten eingespart und die Unvorhersehbarkeit des Wechselkurses des US-Dollars als auch Handelsbeschränkungen können umgangen werden.

Laut dem Minister wird dabei auch die Rückverfolgbarkeit des russischen Öls verbessert, sodass einfacher nachvollzogen werden kann woher die Lieferungen stammen. Russlands Plan ähnelt ein wenig dem venezuelanischen Petro, der angeblich an die Bodenschätze des Landes gekoppelt ist. Der Petro wurde im Oktober letzten Jahres lanciert, um internationale Handelssanktionen, vor allem gegenüber der Vereinten Nationen, zu umgehen. Der russische Chef der Federal Securities Commision beschreibt das die Kryptowährung jedoch nicht zwingend an Öl gebunden sein muss, sondern im Allgemeinen an jede andere beliebige Ressource, wie z.B. auch Gold.

Welchen Weg Russland hierbei letzendlich einschlägt bleibt weiterhin abzuwarten.

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Alt coin news

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie von Zeit zu Zeit Sonderangebote von uns per E-Mail. Ihre Daten werden nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen