HomeNewsNach Binance bringt jetzt auch Bithumb eigene Kryptowährung

Nach Binance bringt jetzt auch Bithumb eigene Kryptowährung

20 April 2018 By Marcus Misiak

Nach dem Binance mit dem Binance Coin bereits eine eigene Kryptowährung betreibt, will jetzt die südkoreanische Börse Bithumb nachziehen und den Bithumb Coin auf den Markt bringen. Diese soll ähnliche Vorteile für die Nutzer der Plattformen, wie die bereits bekannte virtuelle Währungen weiterer Exchanges haben.

Wie das koreanische Onlinemagazin Tokenpost berichtet, hat Bithumb Pläne angekündigt, eine eigene native Kryptowährung zu schaffen, den Bithumb Coin.

Auf Grund des Verbotes für ICOs in Südkorea wird der ICO nicht im eigenen Land , sondern in einem Nachbarland stattfinden. Sehr wahrscheinlich ist das nahe gelegene Singapur eine Option, um den ICO problemlos durchzuführen. Singapur gilt in der Krypto-Gemeinde als sicherer Hafen, um Initial Coin Offerings schnell und ohne größere Hindernisse durchzuführen.

Eine mit der Situation vertrauten Quelle führt auf EconoTimes aus, dass der Launch des Bithumb Coin bereits im Gange ist (frei übersetzt):

Wir wissen, dass der Bithumb Coin bei einer TOchtergesellschaft von Bithumb in der Entwicklung ist.

Ein genauer Zeitplan, sowie genauere Zahlen zum Umfang des Projektes wurden an dieser Stelle nicht gemacht.

Trotz zahlreicher Verbote und Regulatorien wächst der Kryptomarkt in Südkorea und die Entwicklung schreitet weiter voran. Bithumb kündigte Anfang März an, eine Softwarelösung für Kiosk- und Cafe-Betreiber bereitzustellen, mit dessen Hilfe der Kaffee oder ein Stück Kuchen per Bitcoin an Automaten bezahlt werden kann.

Wahrscheinlich werden wir in naher Zukunft weitere Exchanges sehen, die eine eigene Kryptowährung ins Leben rufen, die für den Nutzer der Plattform zahlreiche Vorteile mit sich bringt. Wie wir bereits berichteten, haben Kryptowährungsbörsen enorme Gewinne im letzten Jahr erzielen können. Insofern wird ein eigener Coin womöglich von vielen Exchanges auch als Möglichkeit angesehen, die Einnahmen weiter auszubauen.