HomeNewsMythril und Quantstamp möchten Ethereum Smart Contracs optimieren

Mythril und Quantstamp möchten Ethereum Smart Contracs optimieren

26 September 2018 By Matthias Nemack

Die Überschrift mag etwas verwirrend klingen, denn Smart Contracts kommen natürlich nicht allein bei der Währung Ethereum zum Einsatz. Dennoch hat das System den Grundstein für den Erfolg gelegt. Eine neue Partnerschaft zwischen Quantstamp und Mythril soll die Kontrakte nun noch sicherer machen.

Smart Contracts – Quantstamp-Chef sieht Optimierungsbedarf

Steven Stewart, seines Zeichens CTO im Hause Quantstamp, verweist in seiner Stellungnahme zur neuen Kooperation mit Mythril auf die allgemein bestehenden Probleme bei der Automatisierung von Sicherheitsstandards in der Welt der Kryptowährungen. Eben diese komplizierten Details sind ein Hemmnis, das manche Interessenten zur Zurückhaltung anhält, obwohl Sie gerne Ethereum kaufen oder in andere Währungem wie Qtum einsteigen würden. Stewart gibt zu bedenken, dass die Probleme nicht nur Ethereum, sondern alle Ökosysteme betreffen, die mit den besagten Smart Contracts arbeiten. Mythril ist für Quantstamp die Nr. 1 beim Thema Sicherheit. Gemeinsam möchte man nun nicht nur Krypto-User, sondern auch Entwicklern mehr Sicherheit bieten. Zugleich ist es das Ziel, der Blockchain-Technologie eine größere Akzeptanz einzubringen.

Automatisierung der Analysen soll die Qualität steigern

In der Vergangenheit waren Ether seit 2015 im Gegenwert von mehr als 300 Mio. USD verloren gegangen oder gestohlen worden. Ursache waren nach Einschätzungen des technischen Leiters insbesondere Schwachstellen in Smart Contracts. Das Quantstamp-Protokoll sollte Smart Contracts von Anfang an sicherer machen und vertraut dabei automatisierte Auditberichte, denn manuelles Auditoring ist den wachsenden Anforderungen nicht gewachsen. Die Zusammenarbeit von Mythril und Quantstamps ist das Ergebnis der Erkenntnis, dass das Quantstamp-Protokoll unter anderem auf Analysatoren angewiesen ist, wie sie von Mythril offeriert werden. So können die Quantstamp Nodes Schwachpunkt-Analysen bei Smart Contracts vornehmen.

Mythrils Open-Source-Tool für die Analyse ist zwar nicht das einzige Modell seiner Art am Markt, gehört aber zu den vielversprechendsten. Im Hause Quantstamp befasst man sich einstweilen mit ergänzenden Integrations-Optionen rund Mythril-Technologie ins eigene Protokoll. Die synergetischen Effekte der Kooperation soll mögliche Prozesse ganz im Sinne der Mitglieder der Community, die in ihren verschiedenen Arten von Krypto-Wallets Digitalwährungen aufbewahren, beschleunigen.