HomeNewsMy Ethereum Wallet startet Funktion zur Aktivierung dezentrale Websites

My Ethereum Wallet startet Funktion zur Aktivierung dezentrale Websites

19 Juni 2020 By Harshini Nag

Die IPFS-basierte Funktion wird Menschen mit den erweiterten Vorteilen der Blockchain vertraut machen, so MEW-CEO Hemachandra

Die kostenlose und clientseitige Open-Source-Schnittstelle zum Generieren von Krypto-Wallets My Ethereum Wallet (MEW) kündigte die Einführung einer neuen Funktion namens „Host Your Own Site“ an. Sie soll das Hosten eigener dezentraler Websites erlauben.

Auf diese Weise können Benutzer über die IPFS-Unterstützung (InterPlanetary File System) praktisch unzensierte Inhalte auf Domänen wie .crypto und .eth veröffentlichen.

Mit der neuen Funktion können Benutzer direkt mit der Blockchain interagieren und gleichzeitig die volle Kontrolle über persönliche Schlüssel behalten. Mithilfe von Smart Contracts können sie die Domain als Asset in der Ethereum-Blockchain besitzen und den zur Veröffentlichung vorgesehenen Inhalt steuern. Das IPFS-basierte dezentrale Netzwerk von Peer-to-Peer-Computern ermöglicht das Speichern und Freigeben von Daten in verteilten Dateisystemen. Diese Websites sind an Ethereum-basierte Domain-Name-Dienste wie Unstoppable Domains oder ENS gekoppelt.

Unstoppable Domains hat kürzlich eine Partnerschaft mit MEW vereinbart, um dBlogs zu starten, mit denen Benutzer dezentrale und zensurfreie Domains über eine neue MEW-App registrieren und verwalten können.

Die Domains sollen für einen einjährigen Registrierungszeitraum ohne Verlängerungsgebühren mit 40 US-Dollar zu Buche schlagen. „Jeder auf der Welt verdient es, ohne Angst vor Zensur online veröffentlichen, Transaktionen durchführen und kommunizieren zu können“, sagte Unstoppable Domains-CEO sagte Brad Kam.

MEW-CEO Kosala Hemachandra erläutert die genauen Überlegungen hinter der neuen Funktion: „Die Funktion ‚Host Your Own Site‘ von MEW löst dieses Problem, indem der Veröffentlichungs-Prozess von Inhalten auf einer dezentralen Domain für alle intuitiv und einfach gestaltet wird“, sagte Hemachandra. „Wallets müssen nicht mehr nur für Zahlungen genutzt werden.“

Hemachandra bemerkte, das Ziel und das Potenzial einer Kryptodomain sei vielen Investoren gar nicht bekannt war. Die neue Funktion ermögliche es, fortgeschrittenere Blockchain-Funktionen zu erkunden, sagte er. Darüber hinaus kann MEW von der Notwendigkeit der Redefreiheit profitieren. „Gleichzeitig wollen wir Redefreiheit ermöglichen“, so Hemachandra.

Allerdings: Noch steckt die Technologie in den sprichwörtlichen Kinderschuhen und weist einige Einschränkungen auf, erklärte Hemachandra. Für den Anfang kann die Funktion nur in Verbindung mit statischen Webseiten verwendet werden, Content-Management-Systeme wie WordPress würde es somit vorerst an der nötigen Kompatibilität fehlen.

„Damit Dienste wie WordPress funktioniert, braucht es einen Backend-Server. Deshalb Grund – solche Server gibt es in der verteilten Welt nicht – gibt  es keinen Weg zur vollständigen Ausführung von beispielsweise WordPress“, erklärte er. Obwohl es unwahrscheinlich ist, dass bald eine Lösung für das Problem gefunden wird, „ist nichts unmöglich“, wie der CEO in seiner Erklärung betonte.