HomeNewsMicrostrategy erweitert BTC-Bestand im Wert von 15 Millionen US-Dollar

Microstrategy erweitert BTC-Bestand im Wert von 15 Millionen US-Dollar

Das Business-Informations-Unternehmen MicroStrategy gab gestern den Kauf von Bitcoins im Wert von 15 Millionen US-Dollar bekannt

Die an der Nasdaq gelistete Firma MicroStrategy hat kürzlich einen Bitcoin-Kauf im Wert von 15 Millionen US-Dollar abgeschlossen. Diese letzte Akquisition erfolgt nur drei Wochen, nachdem das Unternehmen bekannt gab, in der zweiten Märzwoche Bitcoins im gleichen Wert gekauft zu haben. Zu diesem Zeitpunkt belief sich der Wert des Bitcoin-Bestands des Unternehmens auf 91.326 Einheiten, was ungefähr 5,26 Milliarden US-Dollar entspricht – basierend auf dem Bitcoin-Kurs im Moment des getätigten Kaufs.

Der Kauf im April umfasst 253 weitere Bitcoins, die gemäß der gestern veröffentlichten SEC-Anmeldung zu einem Durchschnittskurs von etwa 59.339 USD erworben wurden. Der Durchschnittskurs liegt rund 1.600 US-Dollar unter dem Rekordhoch des Bitcoins. Das Informations-Unternehmen unter Leitung von Michael Saylor hat durch mehrere aufeinanderfolgende Käufe der führenden Krypto deutlich gemacht, dass der Bitcoin die wichtigste Sicherheits-Reserve ist.

MicroStrategy hatte seine erste Akquisition im August letzten Jahres getätigt und weiterhin mehr Coins der Flaggschiff-Kryptowährung angehäuft. Saylor hat dem Bitcoin zunächst 550 Millionen US-Dollar zugeführt – ein Schritt, der zur Erschöpfung der Bargeldreserve des Unternehmens führte. Er nutzte die Unternehmensanleihen in Höhe von 650 Millionen US-Dollar weiter, um vor Ende letzten Jahres einen weiteren Bitcoin-Kauf zu tätigen.

Das in Virginia ansässige Unternehmen hat in der letzten Februarwoche einen Bitcoin-Kauf über rund 19.452 BTC für 1,026 Milliarden US-Dollar abgeschlossen.

Zur damaligen Akquisition hatte Saylor erklärt: „Das Unternehmen konzentriert sich weiterhin auf unsere beiden Unternehmensstrategien, das Geschäft mit Unternehmensanalysesoftware auszubauen sowie Bitcoins zu erwerben und zu halten. [MicroStrategy] verfügt jetzt über mehr als 90.000 Bitcoins und bestätigt damit unsere Überzeugung, dass der Bitcoin als weltweit am weitesten verbreitete Kryptowährung als zuverlässiger Wertspeicher dienen kann.

Nach dem gestrigen Kauf verfügt das Unternehmen nun über 91.579 Bitcoins.

„MicroStrategy hat zusätzlich ~253 Bitcoins für 15,0 Mio. USD in bar zu einem Durchschnittskurs von ~59.339 USD pro #Bitcoin gekauft. Ab dem 05.04.2021 haben wir ~91.579 Bitcoins für ~2,226 Mrd. USD zu einem Durchschnittskurs von ~24.311 USD pro Bitcoin erworben“, wie Saylor auf Twitter mitteilte.

Bei dem aktuellen BTC-Kurs von 58.665 USD belaufen sich die Bitcoin-Gesamtbestände von MicroStrategy auf fast 5,4 Mrd. USD. Dies ist mehr als das Doppelte des Betrags, den das Unternehmen für den Kauf ausgegeben hat. Saylor ist weiterhin optimistisch, dass der Kurs des Bitcoins weiter steigen wird. Zudem ist er überzeugt, dass das Krypto-Asset eine gute Investitionsoption für jedes Unternehmen darstelle.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.