HomeNewsLitecoin Kursanalyse: LTC stabilisiert sich bei 300 USD, und BTC nähert sich wieder der Marke von 50.000 USD an

Litecoin Kursanalyse: LTC stabilisiert sich bei 300 USD, und BTC nähert sich wieder der Marke von 50.000 USD an

Der Kurs des Litecoin spiegelte einen allgemeinen Ausverkauf auf dem Kryptomarkt wider, ausgelöst durch Elon Musks Bekanntgabe, dass Tesla keine Bezahlung in Bitcoin (BTC) akzeptieren werde

Der Kurs von Litecoin fiel zu Beginn des Tageshandels am 13. Mai auf einen Tiefstand von 298 USD. Der Kurssturz stellte eine Reaktion des Marktes auf die Entscheidung von Tesla dar, keine BTC-Zahlungen zu akzeptieren.

Der Markt hat den Kurseinbruch aufgegriffen und damit die Intraday-Tiefs abgefedert, doch es bleibt noch abzuwarten, wie sich die Tesla-Verlautbarungen letztlich auswirken werden. Mittlerweile hieß es von Seiten des Unternehmens, dass es andere Kryptowährungen in Betracht ziehen werde.

„Tesla wird keine Bitcoin verkaufen und wir beabsichtigen seine Nutzung für Transaktionen, sobald das Mining auf nachhaltigere Energie umgestellt wird. Wir visieren auch andere Kryptowährungen an, die weniger als 1 % an Energie/Transaktion von der von Bitcoin benötigten verbrauchen.“

Litecoin, der um 17 % nachgab und sich weiter von seinem kürzlich erreichten neuen Allzeithoch von 412 USD entfernte, wird gegenwärtig bei etwas über 330 USD gehandelt. Gleichzeitig erholt sich Bitcoin von einem 15-prozentigen Einbruch auf ein Tief von 46.000 USD. Die Benchmark-Kryptowährung wechselt im Augenblick zu 50.900 USD den Besitzer.

Litecoin Kursanalyse

Ein Durchbruch unter die Unterstützungslinie eines kontrahierenden symmetrischen Dreiecks ließ den LTC-Kurs auf Tiefststände von etwa 298 USD fallen.

LTC/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Die Bullen am Litecoin-Markt versuchen derzeit, die Preise nach dem Abprallen von der horizontalen Unterstützungslinie (rot gestrichelt) nach oben zu treiben.

Wie auf dem Chart zu sehen, ist es den Käufern gelungen, die Preise über die 300 USD-Marke zu drücken und den Widerstand bei 335 USD erneut zu testen. Es gibt Raum für weitere Kursgewinne, doch wahrscheinlich ist, dass der Vorgang beim 61,8 % Fibonacci-Retracement-Level (341 USD) und dem 20-Tages-EMA (356 USD) gedeckelt werden wird.

Wenn die Bullen die Preise über die Hürden drücken, liegen die wichtigsten kurzfristigen Ziele nach oben hin bei 384 und 400 USD.

Der LTC/USD 4-Stunden-Chart zeigt jedoch, dass der RSI bei unter 50 liegt, was trotz des Abprallens vom überverkauften Bereich auf eine bärische Präsenz hindeutet. Auch die abfallende Kurve des gleitenden Durchschnitts deutet auf die Möglichkeit eines abwärts gerichteten Umschwungs hin.

Daher könnte LTC/USD in Richtung der Region 300-270 USD ausbrechen, wenn der Markt in den kommenden Tagen weiter abwärts tendiert.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.