HomeNewsLitecoin: Holpriger Start für Litepay, Debitkarte verzögert sich

Litecoin: Holpriger Start für Litepay, Debitkarte verzögert sich

Mit dem Start von Litepay wurden in der Litecoin Community große Erwartungen gehegt. Der offizielle Launch-Termin war bereits am Montag, den 26.02. Seitdem ist es jedoch ziemlich still um die Plattform geworden. Grund hierfür ist wohl, dass Litepay nur teilweise gestartet ist, die Ausgabe von Litepay Debitkarten verzögert sich.

Selbst am Tag des Launchs, den 26. Februar gab es eine seltsame Funkstille. Was ist passiert?

Bisher gestartet ist nur ein Anmeldeprozess für Händler, die Litecoin-Zahlungen mittels Litepay anbieten wollen. Die Ausgabe der Litepay Debitkarten wurde im Gegensatz dazu aber abgesagt. Verständlicherweise ist die Enttäuschung in der Reddit und Litecoin-Community relativ groß. Charlie Lee, Gründer von Litecoin zeigte sich hingegen trotzdem erfreut:

LitecoinDie Enttäuschung der Investoren spiegelt sich jedoch derzeit nicht im Kurs von Litecoin wieder. Innerhalb der letzten 24 Stunden hat der Litecoin Kurs (zum Redaktionszeitpunkt) „nur“ um 1,2 Prozent nachgegeben.

Interessierte, die sich vor dem Start von Litepay für die Ausgabe eine Debitkarte registriert haben, haben folgende Nachricht erhalten:

Due to hostile actions by card issuers towards crypto companies, we have decided that offering LitePay card registrations at this time is imprudent.

Das Problem scheint somit bei den Vermittlern zwischen VISA und dem Litecoin-bezogenen Zahlungssystem zu liegen. In den vergangenen Wochen gab es diverse Nachrichten, dass Großbanken weltweit die Verwendung von Kreditkarten zum Kauf von Kryptowährung nicht unterstützen und blockieren werden. Diese Nachrichten sollten LitePay nicht entgangen sein. Trotzdem wartete das Unternehmen, aus unserer Sicht ungünstigerweise bis zum Veröffentlichungstag, um die Litepay-Karte zu verschieben.

Andere Unternehmen, wie TenX, hatten bei der Ausgabe ihrer Debitkarten ähnliche Probleme. LitePay ist noch ein relativ kleines Startup. Es wird aus unserer Sicht daher spannend zu beobachten, wie schnell es die Probleme mit Vermittlern wie VISA überwinden und Akzeptanz erreichen wird.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —