HomeNewsLibertyX kündigt eine Initiative für 20.000 Einzelhandelsstandorte an, die Bitcoin-Geldautomaten beheimaten sollen

LibertyX kündigt eine Initiative für 20.000 Einzelhandelsstandorte an, die Bitcoin-Geldautomaten beheimaten sollen

24 Juni 2020 By Harshini Nag

Die neue Unternehmens-Initiative soll sicherstellen, dass die Mehrheit der Amerikaner nur wenige Minuten von Geldautomaten oder Kassen entfernt ist, die Bitcoin verkaufen

Das Bostoner Unternehmen LibertyX kündigte den Start des größten US-amerikanischen Netzwerks von Bitcoin-Geldautomaten an, durch das Verbraucher die Kryptowährung an 20.000 Einzelhandelsstandorten in den USA gegen Bargeld kaufen können.

Laut einer Pressemeldung vom Montag dieser Woche sind große Convenience-Stores und Apothekenketten wie 7-Eleven, CVS Pharmacy und Rite Aid auf der Einzelhändler-Liste der Initiative zu finden. Der große Schritt wurde durch das Netzwerk von Bitcoin-Geldautomaten, -Kassen und -Kiosken im ganzen Land ermöglicht und erlaubt Verbrauchern Bitcoin-Einkäufe von unterwegs.

LibertyX startete vor sechs Jahren den ersten Bitcoin-Geldautomaten in den USA. Seitdem kündigte das Unternehmen verschiedene Initiativen an, die eine Verbindung zwischen dem Bitcoin und herkömmlichen Geldautomaten ermöglichten, um sicherzustellen, dass die meisten Amerikaner nur wenige Minuten von einem Geldautomaten oder einer Kasse für den Bitcoin (Ver-) Kauf entfernt sind. „LibertyX ist der schnellste Weg, um Bitcoins für eine von Ihnen kontrollierte Wallet zu kaufen“, sagte LibertyXs Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender Kyle Powers. Die Ankündigung vom Montag optimiert die Infrastruktur für Verbraucher abermals, um den Bitcoin über LibertyX zu kaufen.

„Bitcoin ist eine der aufregendsten Innovationen des letzten Jahrzehnts. Aber die Akzeptanz wurde durch Vertrauen und Zugänglichkeit eingeschränkt. Wir wollten unsere Präsenz erweitern, damit jeder den Bitcoin an vertrauten Orten kaufen kann, an denen er täglich vorbei fährt oder geht“, sagte Mitbegründer und CEO im Hause LibertyX Chris Yim.

„Jetzt ist jeder nur noch wenige Kilometer vom Bitcoin-Besitz entfernt und Teil seiner globalen Gemeinschaft werden. Der BTC-Kauf ist so einfach wie das Scannen eines Barcodes beim Einkauf von Lebensmitteln“, fügte er hinzu.

Eine vollständige Liste der teilnehmenden Einzelhändler ist über die App und Webseite des Unternehmens einsehbar. Verbraucher müssen sich für ein kostenloses Konto in der LibertyX-App anmelden. Dort können sie ihre Wallet-Adresse eingeben, um mit dem Kauf zu beginnen. Anschließend muss der Verbraucher den Barcode eines nahe gelegenen an der Initiative teilnehmenden Einzelhändlers scannen und mit Bargeld bezahlen, um die gewünschte BTC-Menge zu erwerben. Der Betrag, der jetzt im LibertyX-Konto gespeichert ist, kann durch Klicken auf die Schaltfläche „In Bitcoin konvertieren“ in der LibertyX-App umgewandelt werden.

Das Unternehmen erlaubt derzeit Transaktionen in einer Größenordnung zwischen 20 und 500 US-Dollar, die Servicegebühr liegt bei 4,95 US-Dollar.

„Der Bitcoin ist im Kern eine globale und integrative Technologie. Jeder, der über ein Mobiltelefon und eine Internetverbindung verfügt, kann mit Bitcoin Werte speichern, senden, empfangen und abwickeln“, wie Yim erklärte.

„Zu diesem Zweck ist LibertyX stolz darauf, 20.000 Einzelhandelsstandorte mit Bargeldannahme und 5.000 Geldautomaten mit Lastschriftannahme in seinem Netzwerk anbieten zu können. Unabhängig von Ihrer Zahlungspräferenz können Sie Bitcoin bequem in einem vertrauenswürdigen lokalen Geschäft kaufen“, erklärte er.

Tags: