HomeNewsLedger und Crypto.com gegen zukünftige Kooperation bekannt

Ledger und Crypto.com gegen zukünftige Kooperation bekannt

19 Dezember 2018 By Matthias Nemack

Mit den genannten Dienstleistern sind gleich zwei Schwergewichte des Kryptomarktes aufeinander zu gegangen. Eine Partnerschaft soll Kryptozahlungen im Hause Ledger flexibler und günstiger machen.

Europäisch-asiatischen Gespann will Wallet-Zahlungen vereinfachen

Das Unternehmen Ledger ist vielen Usern vor allem als Anbieter von Wallets bekannt, insbesondere die Hardware Wallets des seit 2014 existierenden Unternehmens sind weltweit im Einsatz. Und schneiden zudem im Hardware Wallet Test regelmäßig mit Bestnoten ab. Nun verkündet der Dienstleister, der auch Sicherheits-Technologien für den Kryptosektor entwickelt, eine neue strategische Zusammenarbeit mit Crypto.com bekannt. Besagter Partner ist ebenfalls Anbieter einer Wallet, die für den Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen genutzt werden. Außerdem gibt die Firma mit Hauptsitz Hongkong Kreditkarten aus.

Chain-Technologie soll im Ledger-Shop Einzug halten

Bei der Kooperation hingegen geht es um die Crypto.com Chain, wie beide Unternehmen in ihrer veröffentlichten Vereinbarung mitteilten. Hintergrund der Meldung ist die Einbindung des Dienstes Crypto.com Pay in die Ledger Plattform und damit in den Onlineshop des französischen Unternehmens Ledger. Die Zahlungsvariante wiederum basiert auf der Blockchain des neuen Ledger-Partners. Für Ledger-Kunden ist dies ohne Frage komfortabler, weil eine weitere Zahlungsmethode zur Verfügung gestellt wird. Aufgrund der umfangreichen Aktivitäten von Crypto.com in Asien erschließt sich der europäische Partner zudem in gewisser Weise einen zusätzlichen Markt. Den Kunden werden die Gründe egal sein.

Zukünftig Wallets und andere Artikel in der Wunsch-Währung zahlen

Sie werden sich eher darüber freuen, dass sie in Zukunft mit ihren favorisierten Kryptowährungen von Ethereum bis Ripple Wallets und andere Ledger-Produkte kaufen und bezahlen können. Übrigens auch über die spezielle Crypto.com Wallet & Card App, die Transaktionen auch via QR-Code erlaubt. Vorteilhaft soll der neue Service insbesondere auch dahingehend sein, dass Crypto.com Pay die Transaktionsentgelte weiter reduzieren soll, des Weiteren locken Bonuspunkte über ein Rewards-Programm. Unbekannt ist bisher, wann genau die Integration erfolgreich abgeschlossen sein soll. Wir bleiben am Ball.

Tags:
Uk