HomeNewsKursanalyse: XRP, Cardano, Litecoin

Kursanalyse: XRP, Cardano, Litecoin

Litecoin könnte ein neues Allzeithoch über 400 US-Dollar erreichen, während ADA und XRP 2,00 USD ins Auge fassen

Cardano, Litecoin und XRP streben neue Kursgewinne an. Währenddessen legen die meisten Altcoins aufgrund des Ethereum-Ausbruchs auf Höchststände von 3.500 USD und des anhaltenden Dogecoin-Anstiegs auf Kurse über 0,60 USD zu.

Mit Gewinnen in Höhe von 45 % bzw. 34 % binnen 24 Stunden steigen Ethereum Classic (ETC) und EOS ihrerseits stark. Laut dem technischen Kryptoanalysten Michael Van de Poppe ist es für andere Coins wie Stellar, NEO und ZRX jetzt nur eine „Frage der Zeit“.

XRP/USD

Nachdem Bullen am Abprall vom 20-Tage-EMA gescheitert sind, scheint XRP für neue Gewinne bereit zu sein. Da der Kurs über der 1,50-USD-Linie liegt und sich entlang einer Aufwärtstrendlinie bewegt, könnte sich die Erholung von Tiefstständen bei 1,03 USD fortsetzen, während der Markt einen erneuten Test des Kursniveaus von 2,00 USD anstrebt.

Die Unsicherheit, die die Doji-Kerze am 6. Mai suggeriert, deutet auf eine gewisse Unruhe hin. Das kurzfristige technische Bild aber scheint die Bullen zu begünstigen.

XRP/USD-Tageschart. Quelle: TradingView

Der Relative Strength Index (RSI) liegt über dem Gleichgewichtspunkt, während der Parabolic SAR mit den gestrichelten Markierungen unterhalb der Kurskerzen auf eine Aufwärtstendenz schließen lässt.

Sollte sich diese Unentschlossenheit nach oben auflösen, würde ein klarer Ausbruch über das 0,618 Fib-Level und die Marke von 1,60 US-Dollar einen potenziellen erneuten Test des Intraday-Hochs vom 14. April bei 1,96 USD in Aussicht stellen. Kurzfristig liegt ein wichtiges Ziel beim 1,272 Fib-Level (2,25 USD).

Im Gegensatz dazu könnten Bullen bei einem Rückfall unter die Schwelle von 1,50 USD versuchen, die Gewinne beim anfänglichen Unterstützungsniveau in der Nähe des 20-Tages-EMA (1,42 USD) zu verteidigen. Sollte der Markt an dieser Stelle nach unten kippen, liegt die Hauptunterstützungszone im Bereich von 1,10 USD.

ADA/USD

Cardanos ADA erholte sich in den letzten zwei Tagen um 30 % und erreichte am 6. Mai ein Intraday-Hoch von 1,76 USD.

Das Tagesdiagramm zeigt die Anwesenheit der Bären, nachdem die Kryptowährung den Widerstand eines sich verbreiternden Keilmusters durchbrochen hat. Es besteht die Möglichkeit, dass die Kurse nach unten drehen. Der MACD deutet aber darauf hin, dass Bullen die Kraft für den Start eines Angriffs nach oben haben.

Der Indikator bleibt im Tageschart im bullischen Bereich, wobei die MACD-Linie über die Signallinie ansteigt, um die positiven Aussichten für das Paar ADA/USD zu unterstreichen.

Dreht der Kurs nach oben und bricht über die Marke von 170 USD aus, könnten Bullen die 2,00-USD-Marke in den Blick nehmen. Mit Blick nach unten könnte ein Scheitern oberhalb der Trendlinie zu einem Rückgang bis zum 20-Tages-EMA (1,35 USD) und danach zum 50 SMA (1,25 USD) führen.

ADA/USD-Tageschart. Quelle: TradingView

LTC/USD

Litecoin wurde ebenfalls innerhalb eines aufsteigenden und breiter werdenden Keilmusters gehandelt, da die Bullen ihre Gewinne konsolidierten.

Der Ausbruch über 350 USD bereitet die Bullen nun auf einen erneuten Test des Hochs von 375 USD vor, das im Dezember 2017 erreicht wurde. Obwohl der Kurs den Keilwiderstand verlassen hat, hat ein Rückprall auf Coinbase ein Intraday-Hoch in der Nähe von USD 372 gebildet.

Die MACD- und RSI-Indikatoren haben Bullen die Kontrolle gegeben. Dies könnte zu Folge haben, dass das Paar LTC/USD an diesem Wochenende auf 400 USD oder höher steigt. Kurse um 450 USD bis 500 USD sind durchaus möglich.

LTC/USD-Tageschart. Quelle: TradingView

Sollte der Kurs fallen, liegt die erste Unterstützung bei 309 USD. Der 50 SMA (242 USD) dient als robuste Nachfragezone.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen