HomeNewsKursanalyse: Tops und Flops der Woche (KW 8) und Ausblick KW 9

Kursanalyse: Tops und Flops der Woche (KW 8) und Ausblick KW 9

ffNachdem die vorletzte Kalenderwoche die erste Woche in 2018 war, in der sich die Mehrzahl der Top 200 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung im grünen Bereich befand, hat sich der Trend in der vergangenen Woche wieder gedreht.  Lediglich 16 der Top 200 Währungen befinden sich im grünen Bereich. Die übrigen Währungen mussten in den vergangenen sieben Tagen Kursverluste hinnehmen. 

Diese Tendenz spiegelt sich auch in der Entwicklung der Gesamtmarktkapitalisierung wieder. Diese ist in dieser Woche wieder unter die 500 Milliarden USD Marke gefallen:

Gesamtmarktkapitalisierung
Quelle: https://coinmarketcap.com/charts/

Offensichtliche Gründe für den Rücksetzer gibt es aus unserer Sicht allerdings nicht. Zwar wurde in den vergangenen Tagen erneut in zahlreichen Ländern sehr viel über die Regulierung von ICOs und Kryptowährungen gesprochen. Diese Diskussionen und auch Regelungen sind aus unserer Sicht aber vernünftig, um Scam-ICOs zu verhindern und den Verbraucher zu schützen. Andererseits sind keinerlei Verbote im Gespräch.

Die Gewinner der Woche*

ReddCoin  (+ 38 Prozent)*

Reddcoin (RDD) ist diese Woche der zweitgrößte Gewinner innerhalb der Top 200 nach Marktkapitalisierung. Innerhalb der letzten 7 Tage ist der RDD Kurs um rund 38 Prozent* gestiegen. Der Preis für einen RDD liegt derzeit noch unter einem Euro, bei 0,009068 Euro*. Mit einer Marktkapitalisierung von 260,8 Millionen Euro* rangiert Reddcoin derzeit auf Rang 60.

Reddcoin ist eine Kryptowährung, die es ihren Nutzern und Followern auf Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, Youtube oder Reddit ermöglichen soll, Content durch eine dezentralisierte und fast kostenlose Transaktion zu belohnen. Der Hauptzweck von Reddcoin ist es also, das Senden und Empfangen von „Spenden“ in sozialen Netzwerken einfach und schnell zu machen. Die Transaktionskosten sollen in der Regel unter 0,02 RDD liegen. Mit der Redd-ID möchten die Entwickler außerdem dafür sorgen, dass die „Spenden“ von Followern nicht mehr anonym sind.

Anstatt Kooperationen mit Social-Media Plattformen einzugehen, hat sich das Reddcoin-Entwicklerteam dafür entschieden, eine Google Chrome-Erweiterung zu entwickeln. Mit dieser können Reddcoin auf den Plattformen gespendet werden. Das Team von Reddcoin geht bewusst keine Kooperationen mit Social-Media-Plattformen ein, da es Abhängigkeiten und vertragliche Bindungen vermeiden möchte.

Der wahrscheinliche Grund für den Kursanstieg diese Woche war die Listung von Reddcoin  auf der koreanischen Börse Upbit.

Wie die Daten von coinmarketcap zeigen, nahm Upbit (in den letzten 24 Stunden) gleich 55 Prozent des gesamten Handelsvolumens von Reddcoin ein. Die Kursrallye scheint somit ganz klar durch den koreanischen Markt initiiert.

NANO (+ 30 Prozent)*

Mit einem Kursanstieg von 30 Prozent ist NANO der drittgrößte Gewinner dieser Woche. Der Kurs für einen NANO befand sich zum Redaktionszeitpunkt bei 9,83 Euro und somit kurz davor wieder die 10 Euro-Marke zu durchbrechen. Über die Gründe für den Kursanstieg haben wir diese Woche bereits in einen Artikel geschrieben:

https://coin-hero.de/nano-steigt-um-ueber-20-prozent-twitch-und-android-wallet/

Ethereum Classic (+ 12 Prozent)*

Ethereum Classic konnte in dem derzeitigen schwierigen Markt immerhin noch 12 Prozent in Wochensumme zulegen. Der Kurs für einen ETC liegt zur Redaktionszeit bei 30,36 Euro.

Ein vermutlicher Grund für den derzeitigen Kursanstieg von Ethereum Classic (ETC) ist der bei Block 5.500.000 (ungefähr am 05.03.2018) stattfindende Launch des Callisto Netzwerkes und der damit einhergehende Airdrop für ETC Inhaber. Jedem ETC-Besitzer wird im Rahmen des Airdrops die gleiche Anzahl an Callisto-Token gutgeschrieben.

Außerdem hat das Ethereum Classic Team eine ganze Reihe an innovativen Updates für das Jahr 2018 angekündigt. Laut Roadmap sollen Sidechains entwickelt werden um die Main Chain zu entlasten. Weiterhin soll 2018 ein Software Development Kit für dezentralisierte Apps (DApps) veröffentlicht werden, um Drittanbietern zu helfen, DApps auf der ETC Blockchain zu entwickeln. Außerdem soll die „Difficulty Bomb“ entfernt werden, wodurch Ethereum Classic für Miner in Zukunft attraktiver werden könnte.

Des Weiteren plant Ethereum Classic die Plattform für dezentralisiertes, blockchain-basiertes Gaming zu werden:

Alles in allem sieht die Roadmap von Ethereum Classic für 2018 sehr verheißungsvoll aus. In der nächsten Wochen und Monaten könnte ETC unserer Meinung nach ein lohnendes Investment sein.

OmiseGo (+/- 0 Prozent)*

Auch wenn OmiseGo in Wochensumme nur bei Plus/ Minus Prozent landet, gehört OMG zu den Gewinnern der Woche. OmiseGo könnte zukünftig die erste Kryptowährung werden, die von einer Regierung als offizielles Zahlungsmittels in einem Land anerkannt und unterstützt wird. Zwar hat OmiseGo mit der thailändischen Regierung zunächst nur eine Absichterklärung unterschrieben. Dennoch sind dies aus unserer Sicht riesige Nachrichten.

Die Nachricht war so bedeutend, dass selbst Vitalik Buterin, Mitbegründer und Leitfigur von Ethereum ebenfalls Thailand besuchte und zusammen mit Jun Hasegawa (Gründer von OmiseGo) mit der thailändischen SEC über ICOs und Kryptowährungen sprach.

Die Kooperation zwischen der thailändischen Regierung und OmiseGo, sowie die Gründerung des Ethereum Community Fund könnten aus unserer Sicht maßgeblich zur Weiterentwicklung der Ethereum Blockchain, insbesondere in Hinblick auf die Thematik Skalierung und somit zur Erfüllung der Vision von Ethereum beitragen.

Über die Details der Kooperation zwischen OmiseGo und der thailändischen Regierung haben wir bereits diese Woche im Detail berichtet:

https://coin-hero.de/omisego-in-thailand-bald-offizielles-online-zahlungssytem/

Die Verlierer der Woche*

U.CASH (- 50 Prozent)*

U.CASH konnte in den vergangenen zwei Wochen Teils explosionsartige Kursanstiege von annährend 1.000 Prozent und fast genauso rasante Kursstürze verzeichnen. In unserem Wochenrückblick von letzter Woche haben wir ausführlich darüber und die Gründe berichtet.  In der vergangenen Woche ist der Kurs um 50 Prozent eingebrochen. Ein UCASH wird derzeit für 0,0411 Euro gehandelt.

U.Cash möchte ein dezentrales Peer-to-Peer-Transaktionsnetzwerk zu schaffen. Dabei soll das Netzwerk nicht nur auf den eigenen Coin beschränkt sein, sondern auch andere Kryptowährungen verarbeiten können.

Unsere Einschätzung von letzter Woche, dass bei dem Coin Vorsicht geboten ist, scheint sich damit zu bewahrheiten. Momentan sieht es so aus als ob UCASH ein Pump-and-Dump Coin ist.

Revain (- 36 Prozent)*

Revain gehörte in den letzten den Kalenderwochen 5 und 6 zu Tops der Woche. Ende Januar hatte Revain die Version 0.4 seiner Dashboard Applikation veröffentlicht, mit der  Reviews und Erfahrungsberichte zu ICOs und Kryptowährungen gegen Bezahlung geschrieben werden können. Revain setzt dabei auf Fälschungssicherheit von Rezensionen und möchte gewährleisten, dass nur qualitativ hochwertige Erfahrungsberichte veröffentlicht und mit dem Revain Token entlohnt werden.

Der Revain Kurs konnte sich innerhalb des letzten Monates mehr als versechsfachen. Zur Redaktionszeit wird ein Revain für 1,86 Euro* gehandelt und damit noch immer drei Mal höher als vor einem Monat. Der derzeitige Kursrückgang scheint eine Korrektur („Pullback“) zu sein, die aus dem rasanten Anstieg des letzten Monats resultiert. Die Unterstützung liegt bei 1,50 Euro. Diese Marke gilt es für Revain zu halten, um einen weiteren Abwärtstrend zu vermeiden. Revain Kurs

Lisk (- 33 Prozent)*

Der Lisk Kurs kannte im Zeitraum vom 05. Februar bis 17. Februar nur eine Richtung: nach oben. Ein Grund für den Anstieg waren womöglich die großen Erwartungen an das Rebranding Event, welches in den vergangen Woche nun endlich stattgefunden hat. Seit dem 17. Februar tendierte der Kurs nach unten, nachdem das Event verschoben wurde. Ein anderer, offensichtlicher Grund ist für uns nicht ersichtlich. Die Unterstützungszone für LSK liegt bei 13,25 bis 15,00 Euro. Diese Marke gilt es für Lisk nun zu halten, um den negativen Trend zu stoppen.

Lisk Kurs

Das Lisk Rebrand Event hat aus unserer Sicht zahlreiche erfreuliche Neuerungen mit sich gebracht. Eine Zusammenfassung haben wir diese Woche veröffentlicht.

https://coin-hero.de/das-lisk-rebranding-event-review-und-zusammenfassung/

Ausblick auf die folgende Woche – KW 9

In unserem Ausblick möchten wir wieder darüber informieren, welche Daten in der nächsten Woche wichtig werden könnten:

Electroneum

Electroneum hat via der sozialen Medien bereits vor einigen Tagen bereits mitgeteilt, dass ETN in der nächsten Woche auf Kucoin gelistet wird. Da eine Listung zum Redaktionszeitpunkt noch nicht erfolgt ist, wird dies wahrscheinlich Anfang der neuen Woche passieren.

Litecoin

Wie in unserem Artikel über LitePay angekündigt, wird die Plattform am am morgigen Montag, den 26.02.2018 starten. Der Hype der letzten Wochen könnte mit dem Launch seine Fortsetzung feiern.

Cardano

Ebenfalls am morgigen Montag (26.02) wird das Team hinter Cardano verschiedenen Investoren die neuesten Entwicklungen präsentieren. Das Event und damit womöglich verbundene Nachrichten könnten eine positives Signal für die Kryptowährung sein.

Bitcoin Private

Der Snapshot für den Bitcoin Private Fork wird am Mittwoch, den 28. Februar stattfinden. Alle Infos dazu gibt es hier:

https://coin-hero.de/bitcoin-private-nur-ein-weiterer-bitcoin-fork-oder-beachtenswert/

NEO – Ontology Airdrop

Der 01. März 2018 (Donnerstag) wird Stichtag für den Ontology Airdrop und für NEO Besitzer sein. Alle NEO Besitzer, die das NEON Wallet benutzen, sollten auf die neueste Version des Wallets updaten, um sicherzugehen, dass die Ontology Token gutgeschrieben werden.

https://coin-hero.de/neo-ontology-airdrop-gratis-token-fuer-neo-besitzer/

* Die Prozentangaben beziehen sich auf den Redaktionszeitpunkt

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

Tags: