HomeNewsKuCoin gewinnt über 80 % der im September gestohlenen Gelder zurück

KuCoin gewinnt über 80 % der im September gestohlenen Gelder zurück

Der KuCoin-CEO gab bekannt, dass die Böse über 80% der beim September-Hack seiner Handelsplattform gestohlenen Gelder zurückgewonnen konnte

Die Kryptobörse KuCoin hat bekannt gegeben, dass sie den größten Teil der gestohlenen Gelder von seinem Hack im September zurückgeholt hat. Johnny Lyu, CEO von KuCoin, gab gestern in einem Tweet bekannt, dass die Börse nun 84 % oder 235 Millionen US-Dollar der von den Hackern gestohlenen 280 Millionen US-Dollar wiedererlangt hat.

Lyu erklärte: „Neueste Updates zu #KuCoin-Sicherheitsvorfällen: Bisher wurden 84 % der betroffenen Vermögenswerte über Ansätze wie On-Chain-Tracking, Vertragsaktualisierung und gerichtliche Erstattungen wiederhergestellt. Auf Vorgabe der Strafverfolgungsbehörden werden wir alle Details veröffentlichen, sobald der Fall abgeschlossen ist“.

KuCoin hat seine Kunden über die Bemühungen informiert, die sie unternehmen, um die gestohlenen Gelder zurückzugewinnen. Die Börse stellt außerdem regelmäßig Aktualisierungen der Kryptowährungen bereit, die jetzt für Handelszwecke verfügbar sind.

Hacker haben Bitcoins im Wert von über 30 Millionen US-Dollar gestohlen, als sie im September die Börse angriffen. Anfangs glaubte KuCoin, der Hacker habe nur 150 Millionen Dollar aus den Hot Wallets gestohlen. Weitere forensische Untersuchungen aber ergaben, dass die Zahl nahe bei 280 Millionen Dollar lag. Die Hacker haben während des Angriffs am 25. September zahlreiche ERC-20-Token im Wert von 147 Millionen US-Dollar und Stellar Lumens (XLM) im Wert von 87 Millionen US-Dollar gestohlen.

KuCoin hat große Anstrengungen unternommen, um die gestohlenen Gelder zurückzugewinnen. Einige Tage nach dem Hack hat Bitfinex 13 Millionen USDT in EOS eingefroren, nachdem die von KuCoin gestohlenen Gelder identifiziert worden waren. Es folgte das Einfrieren von weiteren 20 Millionen USDT durch Tether in der Ethereum-Adresse des Hackers. Die Bemühungen von KuCoin und anderen Börsen führten dazu, dass über verschiedene Strategien innerhalb weniger Tage 160 Millionen US-Dollar zurückgefordert wurden.

KuCoin hält es für unmöglich, alle gestohlenen Gelder zurückzugewinnen, da es den Hackern gelang, Token im Wert von rund 13 Millionen US-Dollar auszuzahlen, wobei die Gelder über dezentrale Börsen gewaschen wurden.

KuCoin nimmt vollen Service mit 176 Token wieder auf

Die Rückgewinnung von 84 % der gestohlenen Gelder ist eine hervorragende Leistung von KuCoin und hat es der Kryptobörse ermöglicht, bestimmte Dienste wieder bereitzustellen. Lyu twitterte, KuCoin biete wieder den vollen Service von 176 Token an. Es ist geplant, die anderen vor dem 22. November wieder freizugeben.

Hacker haben im Laufe der Jahre Milliarden von Dollar aus Kryptowährungsbörsen gestohlen, wobei der Coincheck-Hack mit 534 Millionen US-Dollar bei weitem der größte in der bisherigen Kryptogeschichte ist.

Tags:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Alt coin news

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie von Zeit zu Zeit Sonderangebote von uns per E-Mail. Ihre Daten werden nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen