Adaption für Bitcoin, Ethereum und Co.: Portugiesischer Fußballmeister öffnet Fanshop für Krypto

Der portugiesische Meister der Primeira Liga, S.L. Benfica hat in einer Pressekonferenz bekanntgegeben, dass im Online-Fanshop ab sofort die Bezahlung mit den wichtigsten Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum möglich ist. Fans weltweit können Tickets, Waren und Kleidung online über die Webseite sowie über die mobile App mit Kryptowährungen kaufen.

Laut der Ankündigung hat sich der führende Kryptowährungszahlungsanbieter UTRUST mit Benfica zusammengetan, um All-in-one-Crypto-Lösungen anzubieten (frei übersetzt):

Der Kern der UTRUST-Technologie wird es Benfica ermöglichen, die erhöhte Sicherheit und den Komfort von Kryptowährungszahlungen zu nutzen und gleichzeitig den Club vor Marktschwankungen zu schützen. Außerdem werden die Bearbeitungsgebühren erheblich gesenkt und unbequeme Kreditkartenrückbuchungen und betrügerische Zahlungen vermieden. Am wichtigsten ist, dass Benfica die Zahlungen noch am selben Tag, an dem sie eingehen, direkt in Fiat an seine Bank abwickeln kann.

Das europäusche Fintech-Unternehmen ist von der schweizerischen Finanzmarktaufsicht FINMA.Lau zugelassen.

S.L. Benfica zählt mehr als 14 Millionen Fans weltweit und einer digitalen Fangemeinde von mehr als 7 Millionen Followern auf Social-Media-Plattformen. Das Team hat gerade zum 37. Mal die Primeira Liga gewonnen. Benefica kooperiert auch mit Adidas für das 2019/2020 Kit.

Benfica beteiligt sich an anderen Mainstream-Sport-Meet-Crypto-Kooperationen wie UFC und Litecoin, VeChain und Adidas. Nike hat kürzlich beim US-Patent und Markenamt eine Einreichung für sogennante „Cryptokicks“ eingereicht. Kooperationen wie diese tragen Schritt für Schritt zur weiteren Adaption von Kryptowährungen bei.

MoneyGram Executive prognostiziert starke Zukunft für XRP und Krypto

Youri Bebic, der globale Produkt- und Innovationsleiter von MoneyGram ist der Ansicht, dass Kryptowährungen die Zukunft des grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs dominieren werden. Im Jahr 2018 kündigte MoneyGram eine Partnerschaft mit Ripple an, um die Möglichkeiten des Einsatz des nativen Tokens XRP in der Praxis zu testen. MoneyGram erhofft sich dabei die Kosten zu senken und die Zahlungsgeschwindigkeit zu erhöhen. Bebic teilte dem Institut für Roboterprozessautomatisierung und KI mit, dass die Testergebnisse ein großes Potenzial von Krypto für die Finanzwelt aufzeigen.

Laut Bebic besteht ein gut gehütetes Geheimnis für internationale Zahlungen darin, dass der Wert nicht wirklich grenzüberschreitend ist, wenn jemand Geld nach Übersee sendet. Stattdessen müssen Unternehmen Bankkonten in Ländern auf der ganzen Welt vorfinanzieren, um die globale Überweisungsbranche mit Strom zu versorgen (frei übersetzt):

Wir haben einen Proof of Concept mit einer Kryptowährung durchgeführt. Wir haben eine Pressemitteilung veröffentlicht, damit ich darauf antworten kann. Das war bei Ripple, wo wir versuchen zu sehen, ob wir die Kryptowährung für die Liquidität an den Märkten nutzen können.

Denn das große Geheimnis bei Überweisungen ist, dass sich das Geld nicht bewegt. Das Geld ist schon da. Wir tätigen weltweit eine Vorfinanzierung auf Bankkonten und führen dann Werttransfers durch. Aber wenn ich von hier aus Geld nach Mexiko schicken und das Geld zu diesem Zeitpunkt buchstäblich physisch bewegen würde, würde es viel Zeit in Anspruch nehmen.

Laut Bebic können Kryptowährungen den Status Quo verändern, indem sie es tatsächlich ermöglichen, Werte im Handumdrehen grenzüberschreitend zu versenden, ohne dass vorfinanzierte Bankkonten verwendet werden müssen. Die zugrundeliegende Liquidität ist jedoch ein weiteres Thema, dass derzeit bei MoneyGram diskutiert wird.

Featured Image: Visual Generation | Shutterstock

Kommentar hinzufügen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen