HomeNewsErholung für Bitcoin; ICON, Sia, Verge, Stellar und EOS verzeichnen größte Gewinne

Erholung für Bitcoin; ICON, Sia, Verge, Stellar und EOS verzeichnen größte Gewinne

Nachdem der Kryptowährungsmarkt in den vergangenen beiden Tagen einen Rücksetzer verzeichnen musste, scheint nun der Bulle wieder zu übernehmen. Nachdem der Bitcoin Kurs am Mittwoch, den 25.04. noch an der 8.000 Euro Marke gekratzt hat, ist der Kurs von BTC in den Stunden danach um rund 10 Prozent auf unter 7.200 Euro gefallen. 

Wie sich gestern herausstellte, könnte (so die Vermutung vieler) der starke Preisverfall von Bitcoin erneut mit einem Verkauf von 17.000 BTC durch den Mt. Gox-Treuhänder zusammenhängen.

Wie die bekannte Adresse zeigt, wurden erneut 17.000 Bitcoins transferiert und eine BTC Wallet Adresse gesendet, welche bis zum heutigen Tag bereits über 40.000 BTC empfangen hat.

Wie wir berichteten, löste der Mt. Gox Treuhänder in den vergangen Monaten bereits mehrfach Kursrutsche aus, nachdem er größere Summen an Bitcoin liquidiert hat. Eine Bestätigung dafür, dass Nobuaki Kobayashi, Konkursverwalter der insolventen Mt. Gox Börse die Bitcoin tatsächlich liquidiert und nicht nur verschoben hat, gibt es allerdings noch nicht.

Wie bereits bei den letzen Verkäufen kam aber auch dieses Mal wieder heftige Kritik auf, dass Kobayashi (zumindest scheinbar) eine öffentliche Kryptowährungsbörse anstatt den außerbörslichen, Over-the-Counter (OTC) Markt genutzt haben könnte, um die BTC zu verkaufen.

Im Gegensatz zu Krypto-Börsen finden OTC Geschäfte direkt zwischen Großhändlern oder auch Minern statt und beeinflussen den öffentlichen Kryptowährungsmarkt nicht, da die Liquidität und die Struktur der beiden Märkte getrennt sind.

Da es auch dieses Mal einen zeitlichen Zusammenhang zwischen der Bewegung der BTC und dem Kurseinbruch gibt, liegt die Vermutung nah, dass Kobayashi eine Kryptowährungsbörse für einen Verkauf genutzt hat.

Derzeit scheint aber der Bulle zu stark zu sein, um den Markt langfristig zu beeinträchtigen. Der Bitcoin Preis ist in den vergangenen 24 Stunden um rund 6 Prozent auf 7.700 Euro (zur Redaktionszeit) gestiegen.

Aber nicht nur Bitcoin, sondern auch die Altcoins zeigen eine Trendumkehr. In Summe konnte die Gesamtmarktkapitalisierung von 380 Milliarden US-Dollar auf 420 Milliarden erholen und liegt damit nicht mehr weit von dem Wochen-Bestwert von rund 437 Millionen entfernt.

Marktkapitalisierung 27 04 2018
Quelle: coinmarketcap.com

Innerhalb der Top 10 zeichnet sich ebenfalls ein durchweg positiver Trend ab. Neben Stallar, das rund 10 Prozent zulegen kann, sind es wie in den letzten Tagen auch schon EOS und IOTA, die (fast) zweistellige Kurszuwächse verzeichnen können.

Top10

Innerhalb der Top 30 können sich insbesondere drei weitere Kryptowährungen hervor tun: Verge, ICON und Siacoin.

Nach der offiziellen Bekanntgabe der Partnerschaft mit PornHub hatte Verge einen stetigen negativen Trend gezeigt. Umso überraschender ist es, dass Verge für die vergangenen 24 Stunden mit rund 11 Prozent im Plus ist. Aktuell wird ein Verge für 0,06019 Euro gehandelt.

ICON konnte in den letzten 24 Stunden um 21 Prozent steigen und liegt derzeit bei einem Kurs von 3,86 Euro. Der Anstieg ist wahrscheinlich durch die Nachricht gepusht, dass Pantera Capital, einer der bekanntesten Kryptowährungs-Hedgefonds, einen größeren „Wetteinsatz“ auf ICX hat.

Siacoin zeigte nicht nur in den vergangenen Stunden, sondern auch über den letzten Monat einen starken, überdurchschnittlichen Aufwärtstrend. Innerhalb des letzten Monats ist Sicaoin um 120 Prozent und innerhalb der letzten 24h um 15 Prozent gestiegen. Die nächsten Tage werden zeigen, wie lang der Bulle durchhält.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. Die dargelegten Informationen sind keine Kaufempfehlung, sondern stellen lediglich die Meinung des Analysten dar. Technische Kursanalysen garantieren keinen Erfolg beim Handel mit Kryptowährungen

Tags: