HomeNewsKrypto-Crash: Bitcoin, Ethereum, Ripple & IOTA lassen federn

Krypto-Crash: Bitcoin, Ethereum, Ripple & IOTA lassen federn

6 September 2018 By Marcus Misiak

Obwohl der Markt bis vor wenigen Tagen relativ stabil aussah, setzte gestern Nachmittag plötzlich ein starker Kursabfall ein, bei dem innerhalb weniger Minuten mehrere Milliarden Dollar aus dem Markt flossen. In der Nacht setzte sich der Negativetrend weiter fort, sodass Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA als auch weitere Altcoins stark an Boden verloren.

Der Blick auf unsere Kursübersicht zeigt, dass der komplette Kryptomarkt gleichermaßen Kapital verliert, wobei Bitcoin innerhalb der Top 20, Tether ausgenommen, mit – 12,81 Prozent den geringsten Wertverlust verzeichnet. Ethereum hingegen vezeichnet einen starken Kursrückgang von – 20,62 Prozent, XRP – 14,13 Prozent und IOTA – 22,83 Prozent.

Innerhalb von nur 24h sind laut coinmarketcap.com fast 40 Milliarden US-Dollar aus dem Markt verschwunden. Gestern Nachmittag betrug die Marktkapitalisierung knapp 240 Milliarden US-Dollar, zum Redaktionszeitpunkt beträgt dieser Wert ca. 201 Milliarden US-Dollar. Im Iran stieg der Preis pro Bitcoin auf ungeahnte Höhen von 25.000 US-Dollar.

Quelle: https://coinmarketcap.com/charts/

Die tatsächlichen Gründe dafür ausfindig zu machen ist wie immer sehr schwierig, jedoch gibt es einige Ereignisse die dafür verantwortlich sein könnten.


Eine richtungsweisende Entscheidung könnte vom Finanzschwergewicht Goldman Sachs stammen, das bekanntgab, angesichts einer Vielzahl von regulatorischen Unsicherheiten, keinen Krypto-Trading-Desk für seine Kunden anzubieten. Dies war unter anderem ein wichtiger Treiber des Marktes, da durch die positiven Entwicklungen der letzten Wochen die Hoffnung auf frisches Kapital von der Wallstreet stark anstieg.

Obwohl die Entscheidung der SEC über eine ganze Reihe eingereichter Bitcoin ETF’s schon etwas zurückliegt und der Markt zu dem Zeitpunkt der Ablehnung relativ entspannt reagierte, könnte dies in Verbindung mit Goldman Sachs die Stimmung unter den Investoren drücken, da dies zeigen könnte, dass Kryptowährungen noch nicht für das Mainstream-Finanzwesen bereit sind.

Weiterhin wurde eine über 4 Jahre lang inaktive Bitcoin Silk-Road-Wallet-Adresse aktiviert, die Bitcoins im Wert von über einer Milliarde US-Dollar auf verschiedene Börsen Bitfinex, Binance und BitMex verteilte. Derzeit wird heiß darüber spekuliert, zu wem das Wallet tatsächlich gehört und ob die Bitcoins anschließend auf den jeweiligen Börsen liquidiert wurde. Auffällig hierbei ist auf jeden Fall der klare zeitliche Zusammenhang.

Wie immer bleibt der Markt von Spekulationen und Bitcoin-Walen getrieben, die einen plötzlichen Kursabfall stark beeinflussen können.



Ungeachtet dessen bietet der Markt zum jetzigen Zeitpunkt gute Chancen günstig nachzukaufen, für alle die langfristig an Kryptowährungen glauben wie wir. Die nächste Zeit wird zeigen wohin die Reise geht.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum.

Tags: