HomeNewsKrypto braucht zentralisierte Systeme für Integration ins Finanzwesen, so CZ

Krypto braucht zentralisierte Systeme für Integration ins Finanzwesen, so CZ

Der Kryptowährungsraum ist derzeit über 2 Billionen USD wert, und es wird erwartet, dass er noch größer wird.

Changpeng Zhao, der CEO der Kryptowährungsbörse Binance, ist der Ansicht, dass zentralisierte Systeme in das traditionelle Finanzwesen integriert werden müssen, damit der Kryptoraum größer werden kann. Er hat diese Aussage gemacht, als er vor einigen Tagen auf die Anfragen von Nutzern nach einem Video auf dem YouTube-Kanal von Binance reagierte.

Ein Benutzer behauptete, dass die zentralisierten Organisationen dazu da seien, die Dinge durcheinander zu bringen, und fügte hinzu, dass dezentralisierte Finanzen (DeFi) die Zukunft seien. CZ stimmt dieser Aussage jedoch nicht zu, da er glaubt, dass es eine Möglichkeit für die beiden gibt, zusammen zu existieren. Er sagte:

„Wenn Sie das denken, berühren Sie keine zentralisierten Systeme. Bleiben Sie in der dezentralen Welt, alle Macht für Sie. Zentralisierte Systeme werden benötigt, um Geld aus dem Mainstream-Finanzwesen in Krypto zu bringen und gleichzeitig einen Ausstiegsweg zu bieten.“

Ein anderer Benutzer beklagte das Fehlen von Handelsplattformen, auf denen Menschen Kryptowährungen kaufen können, ohne sich einer Know-Your-Customer-Verifizierung (KYC) zu unterziehen. CZ antwortete, dass es diese gibt, empfiehlt jedoch nicht, sie zu verwenden:

„Es gibt kleinere Plattformen, die kein KYC benötigen, aber ich würde Ihnen dringend empfehlen, diese Plattformen nicht zu verwenden.“

Binance bleibt die weltweit größte Kryptowährungsbörse in Bezug auf das Handelsvolumen, trotz der zahlreichen regulatorischen Herausforderungen, mit denen sie im Jahr 2021 konfrontiert war. Die Börse war gezwungen, ihre Arbeitsweise in verschiedenen Ländern zu ändern und auch Lizenzen zu beantragen, bevor sie in bestimmten Ländern tätig werden konnte.

Infolgedessen stellte Binance eine Reihe von Mitarbeitern ein, um sein regulatorisches Rating zu verbessern. Die Börse rekrutierte ehemalige Führungskräfte aus dem Regulierungsbereich, die ihr helfen sollten, die regulatorischen Hürden im Vereinigten Königreich und in zahlreichen anderen Ländern zu überwinden.

Außerdem musste Binance einige Dienste in Hongkong, Großbritannien, Europa und einigen anderen Ländern aufgeben. Das tägliche Handelsvolumen von Binance liegt bei über 13 Milliarden USD und damit weit über den 2,6 Milliarden USD von Coinbase auf dem zweiten Platz.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.