Newsflash: Bitfinex IEO & Binance Hack Update

Bitfinex IEO

Bitfinex hat sich dazu entschlossen, 1 Milliarde US-Dollar durch ein Initial Exchange Offering (IEO) zu beschaffen. Die IEOs ähneln den Initial Coin Offerings, mit der Ausnahme, dass sie von den Börsen geprüft und von diesen durchgeführt werden.

Das offizielle Whitepaper für den Bitfinex IEO zeigt, dass die Kryptobörse plant, Tether (USDT) im Wert von bis zu 1 Milliarde Dollar durch den Verkauf einer Milliarde ihres eigenen Tausch-Tokens, genannt LEO, zu sammeln. Die Token sind bis zum 11. Mai erhältlich. Während der Utility-Token für verschiedene Aktivitäten auf Bitfinex bestimmt ist, sollen die Mittel aus dem Verkauf die Verluste von Bitfinex aufgrund seiner Beziehungen zu einem Drittunternehmen, das im Namen der Börse tätig war, um 850 Millionen Dollar an Kunden- und Unternehmensfonds zu halten, mildern. Diese Mittel fehlen, und Bitfinex wurde in der Folge von der New Yorker Staatsanwaltschaft wegen Betrugs angeklagt.

Bitfinex sagt, wenn es sein Ziel, eine Milliarde Token im Rahmen des privaten Angebots zu verkaufen, nicht erreicht, wird es weiterhin andere Wege gehen, um die Token zu verkaufen.„Wenn weniger als 1 Milliarde USDT-Token durch privaten Tokenverkauf verkauft werden, kann die Emittentin danach die verbleibenden Token zeitweise und in einer Weise verkaufen, die sie nach eigenem Ermessen und im Einklang mit geltendem Recht für angemessen hält.“

Binance Hack Update

Wie wir berichteten, ist Binance vor wenigen Tagen gehackt wurden. Im Rahmen dessen wurden am 7. Mai 2019 ingesamt rund 7.000 BTCs von der Börse gestohlen. Wie TokenAnalyst nun behauptet, konnte das in London ansässige Research-Unternehmen einen Großteil der gestohlenen BTC bereits aufspüren:

Wir haben einen kurzen Blick auf den @Binance Hack geworfen und hauseigene Wallets (grün) identifiziert, die 5.846,32 BTC (~$34M) der gestohlenen 7.000 BTC enthalten. Diese BTC haben sich seit dem Hack nicht mehr bewegt.

Als freundliche Geste antwortete Zhao auf den Tweet-Spruch,“Danke, dass du die hier verfolgt hast.“ Darüber hinaus hat Binance alle Auszahlungen und Einzahlungen von der Börse im Rahmen seiner Schadenskontrollstrategie eingefroren.

Keine Benutzer werden von dem Hack betroffen sein, und die verlorenen Gelder werden durch den im letzten Jahr eingerichteten Secure Asset Fund for Users (SAFU) gedeckt.

Die Entdeckung der Wallet, die angeblich 5846.32 BTC enthält, hat Optimismus in der Krypto-Community verbreitet. Viele haben spekuliert, dass die Unfähigkeit, Geld über Binance zu transferieren, dazu beitragen wird, Hacker einzugrenzen.

Featured Image: RTimages | Shutterstock

Kommentar hinzufügen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.