Coinmarketcap entfernt Preisdaten von Bitfinex nach weiterhin offenem Gerichtsfall

Letzte Woche geriet das Unternehmen iFinex Inc., das Bitfinex betreibt und Tether Ltd. gehört, in die Schlagzeilen der breiten Öffentlichkeit. Ein Schreiben der New Yorker Staatsanwaltschaft behauptet, dass Bitfinex Gelder von Tether zur Deckung von Verlusten verwendet haben soll, um Nutzer auszahlen zu können. Laut dem Bericht soll ese sich um Summen in Höhe von 850 Millionen Dollar handeln. Nach tagelanger Diskussion hat CoinMarketCap beschlossen, die Preisdaten von Bitfinex aus seinen Berechnungen zu streichen.

Bereits am 20.03.2019 kündigte Coinmarketcap an, dass fast 60% der Top-100-Kryptowährungsbörsen gefälschte Volumina melden. Infolgedessen hat CMC angekündigt, die „Data Accountability & Transparency Alliance“ (DATA) einzurichten. Alle Börsen hatten hierbei eine Nachfrist von mehr als 45 Tagen, um die erreichten Volumina zu „korrigieren“. CMC hat in der Vergangenheit Unternehmen wie Bithump, Coinone oder Korbit ausgeschlossen, auf Grund „extremer Preisabweichungen vom Rest der Welt und begrenzter Arbitrage-Möglichkeiten“. Da es zur Zeit noch keine nennenswerten Fortschritte bei den Verhandlungen rundum Bitfinex und Tether gibt, wird CMC diese Maßnahme weiterhin beibehalten.

Bitfinex erlebte seit den Anschluldigungen durch die New Yorker Staatsanwaltschaft eine massive Abwanderung von privaten Trader und Händlern. Bitfinex ist jetzt dazu angehalten, eine weitere Streuung bzw. Nutzung der Vermögenswerte, die in der Tether Ltd. gebunden sind, zu nutzen, egal für welche Art der Tätigkeit. Es scheint fast so, als ob Tether-Besitzer ihre Token gegen Bitcoin, Ether oder andere Stablecoins eingetauscht haben, um sie von der Börse abzuziehen. Dies könnte eine Ursache für den plötzlichen Preisanstieg und für die Maßnahme von CMC sein. Über die Zusammenhänge zwischen Tether, Bitcoin und den Kursen des Kryptomarktes wird bereits seit längerem hitzig diskutiert. Einige Experten der Branche sind sich sicher, dass Tether den Kryptomarkt stark beeinflussen und abruppte Kursabfälle verursachen kann.

Die negativen Nachrichten rundum Bitfinex hatten zuletzt zu keinem starken Preisabfall gesorgt, sodass Bitcoin-Bullen wie Tom Lee den Boden für den Bärenmarkt ausgelotet haben und der Meinung sind, dass die Kurse ab jetzt wieder steigen werden und ein neuer Kryptofrühling beginnt. Bitcoin hangelt sich derzeit an der 5.700 USD-Marke entlang und verzeichnet innerhalb der letzten 7 Tage einen Preisanstieg von knapp 7%.

Featured Image: Akarat Phasura | Shutterstock

Kommentar hinzufügen

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen