Bericht: Nur Binance und Bitfinex fälschen Krypto-Handelsvolumen nicht

Das Blockchain Transparency Institute (BTI) hat den Dezember 2018 Exchange Volumes Report veröffentlicht. Laut diesem Bericht melden nur 2 von 25 der wichtigsten Kryptowährungsbörsen ein korrektes Handelsvolumen. Diese beiden Börsen sind Bitfinex und Binance. Der Rest der Börsen soll Wash Trading betreiben, was das Handelsvolumen aufbläst. Insgesamt sollen 87% aller Handelsvolumina an den 25 wichtigsten Börsen gefälscht sein.

Selbst CoinMarketCap soll keine zuverlässige Quelle sein, da von den 25 Börsen auf CoinMarketCap, 11 ihre Volumina um bis zu 99% fälschen. In dem Bericht haben die Forscher das wahre Volumen der Coinmarketcap Top 25 BTC Trading Paare berechnet. Die meisten dieser Paare haben ein tatsächliches Volumen von weniger als 1% ihres gemeldeten Volumens auf Coinmarketcap. Zwölf der größten Börsen, wie Huobi und OKEx sollen mehr als 75% des Handelsvolumens vortäuschen, wie die nachfolgende Grafik zeigt.

CMC gefälschtes Handelsvolumen
Quelle: https://www.blockchaintransparency.org/

Viele dieser Börsen befinden sich an Orten wie den Kaimaninseln und Gibraltar, die nicht über viele Vorschriften verfügen, um die Manipulation unter Kontrolle zu halten. Binance mit Sitz in Malta und Bitfinex mit Sitz in British Virgin Island sind die beiden einzigen, die von den Vorwürfen der Manipulation im Bericht ausgenommen sind (Real Volume: 100%). Bifinex steht jedoch wegen eines anderen Punktes in der Kritik: die Tether-Kontroverse: Es gibt zahlreiche Theorien darüber, dass die gigantische Emission von Tether am Jahresende 2017 den Krypto-Bull-Run im selbigen Zeitraum maßgeblich beeinflusst hat.

Unter der Führung von CEO Changpeng Zhao aka CZ scheint Binance daher die zuverlässigste Option zu sein, die es laut dem Bericht gibt. Die Börse hat sich kürzlich verpflichtet, alle ihre Börsennotierungsgebühren an wohltätige Organisationen zu spenden. Sie beteiligt sich auch aktiv an der Entwicklung des Ökosystems, indem sie Initiativen zur Vermittlung von Bildung und Finanzierung ergreift.

Wash-Trading

In dem Bericht wird auch behauptet, dass es klare Beweise für Wash-Trading an den meisten Börsen gibt. In dem bericht heißt es:

Für unseren Dezember-Bericht haben wir einen tieferen Einblick in spezifische Handelspaare an den Börsen gegeben, die klare Beweise für Wash-Trading liefern. Das war schon immer unser Ziel, aber wir wollten sicherstellen, dass diese Daten so genau wie möglich sind, also haben wir diese Algorithmen in den letzten 3 Monaten aktualisiert und perfektioniert. Während dieser Zeit haben wir unzählige Stunden damit verbracht, die Orderbücher zu beobachten, Volumendaten zu analysieren und mit Market Makern, Hochfrequenzhändlern und Trade Surveillance Beratern zu sprechen. Wir haben eine enorme Datenmenge gesammelt und sind nun zuversichtlich, diese Zahlen zu veröffentlichen.

Wash Trading ist eine Form der Marktmanipulation, bei der ein Investor gleichzeitig ein Finanzinstrument kauft und verkauft. Die Grund hierfür ist in der Regel, um künstlich das Handelsvolumen zu erhöhen und damit den Eindruck entstehen zu lassen, dass dieses Finanzinstrument begehrter ist, als es tatsächlich der Fall ist.

OKEx soll mit den 30 wichtigsten Token im Wah Trading tätig sein. Die Börse habe am meisten vom Empfehlungsverkehr von Coinmarket Cap profitiert. Durch die Anpassung des Volumens von OKEx schafft es die Börse aber immer noch in den Top 10 nach Handelsvolumen auf CMC. Huobi soll 25 seiner besten Handelspaare, allerdings in geringerem Maße als OKEx, manipulieren. HitBTC soll seine 25 besten Paare, Bithumb mit Monero, Dash, Bitcoin Gold und ZCash Wash Trading betreiben.

Dies ist eine schockierende Offenbarung und wird voraussichtlich viele Krypto-Investoren, die eine fundierte Entscheidung treffen wollen, schocken, auch wenn Gerüchte darüber schon länger kursieren. Es gibt aber auch Hoffnung: Der Eintritt institutioneller Akteure in 2019, wie der Nasdaq und Bakkt kann zu mehr Regulierungen führen und die Wahrscheinlichkeit von Datenmanipulationen verringern.

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen