HomeNewsKonkurrenz für Ethereum: Binance startet eigene ICO-Plattform

Konkurrenz für Ethereum: Binance startet eigene ICO-Plattform

6 Januar 2019 By Marcus Misiak

ICOs gehören zur neuen prominten Art der Kapitalbeschaffung, um auf einfache Art und Weise große Mengen an Finanzen innerhalb kurzer Zeit einzusammeln. Binance bringt mit Launchpad eine unternehmenseigene Plattform auf der zukünftig Initial Coin Offerings abgehlaten werden sollen.

In diesem Jahr will Binance fast jeden Monat ICOs auf der Token-Sales-Plattform Launchpad durchführen. TRONs BitTorrent und Fetch.ai sind zwei der ersten Token Sales die auf der neuen Plattform in nächster Zeit auf dem Plan stehen. Durch Launchpad will Binance versuchen das schlechte Image von ICOs aufzubessern, da diese durch eine ganze Reihe an Scams in ein schlechtes Licht gerückt wurden.

Laut Aussagen des Unternehmens werden alle Projekte die sich für die Ausrichtung eines ICOs bewerben einem ausführlichen Auswahlprozess unterzogen. Weiterhin soll diese Methode mit allen geltenden Gesetzen im Einklag stehen, sodass die Akzeptanz bei einem entsprechenden regulatorischen Rahmen steigen kann. CEO und Gründer von Binance möchte mit Launchpad zur weiteren Entwicklung des Ökosystems und dessen Adaption beitragen (frei übersetzt):

2019 wird Binance Launchpad dazu beitragen, Projekte zu starten, die dem universellen Kryptowährungssystem insgesamt dienen und von dem Menschen auf der ganzen Welt profitieren. Die Erzielung eines bemerkenswerten Umsatzes auf der Launchpad-Plattform ist Teil unserer fortgesetzten Bemühungen, eine sicherere und offenere Startumgebung zu schaffen, die 2019 und darüber hinaus einen gesünderen Markt ermöglicht.

Launchpad wird vorerst nur in einigen ausgewählten Ländern zur Verfügung stehen. USA, China, Südkorea und in einigen weiteren Ländern müssen erst noch die gesetzlichen Rahmenbedingungen erfüllt werden, bevor ICOs sauber durchgeführt werden dürfen.

TRONs BitTorrent-Token-Sale soll auf der Launchpad-Plattform durchgeführt werden. Damit gehört der BTT zu den ersten auf der Plattform verkauften Token. BTT wird auf BitTorrent eingesetzt, um Nutzern zu ermöglichen für eine größere Bandbreite und daraus folgend schnellen Download zu bezahlen. Vorerst ist kein genauer Zeithorizont genannt worden, wann die ICOs starten werden „sehr bald“.