HomeNewsKingdom Trust startet Choice: Eine IRA-Plattform, die den Bitcoin unterstützt

Kingdom Trust startet Choice: Eine IRA-Plattform, die den Bitcoin unterstützt

29 Mai 2020 By Benson Toti

Die 13-Milliarden-Dollar-schwere Depotbank Kingdom Trust führt mit Choice eine IRA-Plattform ein, über die Nutzer Bitcoin halten können.

Kingdom Trust gab den „Choice“-Start bekannt. Dabei handelt es sich um ein einheitliches Altersvorsorgekonto das Anlegern die Möglichkeit gibt, in eine Reihe von Vermögenswerte zu investieren. Dazu gehört auch der Bitcoin.

Der Start erfolgt nach der erfolgreichen Übernahme des Unternehmens Choice Holdings durch Kingdom Trust. Das übernommene Unternehmen konzentriert sich auf digitale Vermögenswerte als Teil der Investments für die Altersvorsorge. Choice Holdings gehörte zuvor zum Krypto-Unternehmen Coinshares. Der heutige Kingdom Trust-CEO Ryan Radloff führte früher Coinshares.

Die Kingdom Trust-Gründung datiert auf das Jahr 2010. Das Unternehmen spricht von einem verwalteten Vermögen in Höhe von mehr als 13 Milliarden US-Dollar auf über 100.000 Rentenkonten. Seit 2016 offeriert die Firma auch Bitcoin-Kunden Depotdienstleistungen. Die Übernahme von Choice Holdings war jedoch die erste als Chance, sich stärker auf digitale Assets zu konzentrieren.

Radloff sagt, man erleichtere Nutzern nun Investitionen in Bitcoin. Bisher können weniger als ein Prozent der Kunden der Depotbank Bitcoin vorweisen. Das klare Ziel des Unternehmen ist nun das Erschließen des US-Marktes für Altersvorsorgeinvestoren. Das Potenzial ist enorm, denn bisher befindet sich die führende Kryptowährung nun in 0,02 % der Vermögensportfolios. 

Radloff wird zitiert, die Choice-Einführung helfe dem Unternehmen, auf dem Investmentmarkt Fuß zu fassen. Man schätzt, dass es ungefähr 7,1 Millionen Rentenkontoinhaber in den USA gibt, die bisher Bitcoin besitzen.

Auf IRAs werden diese Vermögenswerte aber nicht gehalten. Das Unternehmen möchte Kontoinhaber erlauben, Kryptowährungen über ihre Altersvorsorgekonten oder direkt in Dollars zu kaufen.

Choice bietet ein Rentenkonto (IRA), das sich als „Hybrid-Modell“ von regulären IRAs oder Roth IRA-Konten unterscheidet. Denn diese regulären und Roth IRA-Konten können Kontoinhaber keine Kryptowährungen kaufen und halten. Im Falle des neuen Angebots ist diese Möglichkeit als zusätzliche Funktion gegeben.

Bei der Unterstützung der Rentenkontoinhaber kooperiert Choice mit der renommierten Börse Kraken. Neben Aktien und ETFs erhalten Benutzer nun problemlos Zugriff auf Krypto-Trades. Im Gegenzug zahlen Benutzer eine Gebühr in Höhe von 1 %, für Trades. Der Aktienhandel indes ist gebührenfrei für Kontoinhaber. 

Kingdom Trust möchte seiner Kundschaft Zugang auf Dienstleistungen wie etwa Grayscale Investments bieten. So sollen Privatanleger in Bitcoin und Ethereum investieren könne. Das Unternehmen hatte im Jahr 2013 den hauseigenen Grayscale Bitcoin Fonds aufgelegt. Das Format ermöglicht Anleger Investments in de wertvollen digitalen Vermögenswert. Ein Kauf oder das Halten eigener Bitcoins ist dafür nicht erforderlich.