HomeNewsKernenergie als nächster Schritt, um Bitcoin grüner zu machen

Kernenergie als nächster Schritt, um Bitcoin grüner zu machen

Wir müssen die potenziellen Vorteile der Kernenergie beim Bitcoin-Mining untersuchen, so die Experten.

Der US-amerikanische GRIID-Vizepräsident für die Produktion erneuerbarer Energien, Harry Sudock, erklärte, dass die Kernenergie eine enorme Chance darstelle, als Lösung für die Mining-Bedenken von Bitcoin zu fungieren. Eine Reihe prominenter Krypto-Stakeholder sieht die Kernenergie als Antwort auf die Frage des Energieverbrauchs von Bitcoin.

Auf dem gestern abgehaltenen „Bitcoin and Beyond Virtual Summit“ sprach Sudock den wachsenden Druck auf Bitcoin an, grün zu werden. Er stellte fest, dass Kernenergie „enorme Mengen sauberer, kohlenstofffreier“ Energie in die Grundlast einbringen könnte.

Der Geschäftsführer wies darauf hin, dass sich der Diskurs über die Nutzung erneuerbarer Energien für das Bitcoin-Mining durch Solar- und Windkraft beschränkt habe. Angesichts des Mangels an tragfähigen Lösungen ist es an der Zeit, die potenziellen Vorteile der Kernenergie zu prüfen, so Sudock:

„Die Wachstumsrate konzentriert sich derzeit hauptsächlich auf Solar- und Windkraft, und das betrifft nur Programme, die in den letzten 8-10 Jahren eingeführt wurden. Was wir jedoch gerne sehen würden, ist ein Ausbau der Atomkraft.“

Neben Sudock nahm auch Samson Mow, Chief Strategy Officer von Blockstream, an dem Gipfel teil. Er erläuterte die Komplexität der effektiven Bewältigung von Bedenken im Zusammenhang mit dem Energieverbrauch von Bitcoin.

Mow erklärte, dass Angst, Unsicherheit und Zweifel oft zu Missverständnissen über Bitcoin-Mining im Besonderen und Energieproduktion im Allgemeinen führen würden. Diese Faktoren stünden hinter „verrückten Schlagzeilen, die behaupten, dass Bitcoin die Ozeane zum Kochen bringen wird," fügte er hinzu.

Der Experte wies darauf hin, dass Bitcoin-Mining einen kleinen Prozentsatz des weltweiten Energieverbrauchs ausmache. Er sagte, dass die Beendigung des Stigmas rund um die Kernenergie ihre Präsenz in den Diskussionen über erneuerbare Energien stärken würde:

„Das Problem ist, dass wir als Gesellschaft einen Rückschritt gemacht haben, in der wir die Atomkraft irgendwie abgelehnt haben. Wir haben uns für andere Dinge wie Wind und Sonne entschieden, die teurer und schwieriger zu erzeugen sind und nicht immer funktionieren.“

Die Kommentare zum Potenzial der Kernenergie, Bitcoin nachhaltig zu machen, erfolgen inmitten einer zunehmenden globalen regulatorischen Kontrolle von Mining-Betrieben.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.