HomeNewsInitialzündung für Kryptowährungsmarkt? SEC und CFTC erörtern Regulierung vor US Senat

Initialzündung für Kryptowährungsmarkt? SEC und CFTC erörtern Regulierung vor US Senat

Am heutigen Dienstag, den 06.02.2018, werden die amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) und die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) einen umfassenden Überblick über den Umgang der Regulierungsbehörden mit Kryptowährungen vor dem US-Senat geben. Thema wird insbesondere sein, wie zukünftig eine Regulierung des Kryptowährungsmarktes stattfinden kann. Das Treffen könnte insbesondere für institutionelle Investoren Klarheit bringen, die bisher den Markt aufgrund fehlender Regulierung gemieden haben.

Nachdem der Kryptowährungsmarkt die vergangenen Wochen vom Bären getrieben wurde, halten viele Investoren und Analysten Ausschau nach einem Ereignis, dass Anlass für eine Trendumkehr am Kryptowährungsmarkt geben könnte.

Eines dieser Ereignisse könnte das heute stattfindende Treffen der amerikanischen Regulierungsbehörden vor dem US Senat sein. Wie der Express.co.uk berichtet, könnte das Treffen Klarheit über zukünftige Regulierungsmaßnahmen schaffen. Laut Analyse des Nachrichtenportals hat die fehlende Aufsicht bisher viele institutionelle Anleger abgeschreckt. Demnach sei eines der größten Probleme auf dem Kryptowährungsmarkt, dass institutionelle Anleger nicht wissen, was Grauzonen sind und welche regulatorischen Regelungen gelten.

Bei der Anhörung vor dem US Senat von SEC und CFTC soll es darum gehen, welche regulatorische Aufsichtsrolle die SEC und die CFTC zukünftig einnehmen sollen. Die SEC ist eine unabhängige Agentur der US-Regierung, die den Wertpapier- sowie den Aktien- und Optionshandel reguliert. Die CFTC hingegen ist für die Regulierung der Futures- und Optionsmärkte zuständig. Beide Institutionen haben bisher keinen bis wenig Einfluss auf die Regulierung von Kryptowährungen.

Bisher werden Kryptowährungsbörsen in den USA als „Money-Transmission Services“ angesehen, die in die Zuständigkeit der einzelnen Staaten und somit nicht in die Zuständigkeit von SEC und CFTC fallen. Dadurch stehen der CFTC nur Ermittlungsbefugnisse zu, wie beispielsweise im Fall Tether und Bitfinex zu beobachten war, aber keine Regulierungsbefugnisse.

Die heutige Anhörung vor dem US-Senat könnte somit Klarheit und vor allem auch weitreichendere Befugnisse für eine bzw. beide Behörden bringen.

Die Anhörung vor dem US-Senat kann heute per Livestream ab 16 Uhr deutscher Zeit über diesen Link verfolgt werden. Wir werden die Anhörung verfolgen und über die Ergebnisse berichten.

Das Update mit dem Ergebnis der Anhörung gibt es HIER zu finden.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —