HomeNewsIndische Börse CoinDCX sichert sich eine Investition in Höhe von 2,5 Mio. USD von Polychain

Indische Börse CoinDCX sichert sich eine Investition in Höhe von 2,5 Mio. USD von Polychain

26 Mai 2020 By Benson Toti

CoinDCX nimmt nur wenige Monate nach dem Abschluss der Serie A-Finanzierungsrunde zusätzliches Geld ein. Die Serie A hatte 3,0 Millionen USD in die Kasse gebracht.

Bei CoinDCX handelt es sich um Indiens größte Kryptotauschbörse. Das Unternehmen bestätigte nun neue Investitionen in Höhe von 2,5 Millionen US-Dollar. Gesichert hat sich der Anbieter diese Finanzierung im Zuge einer strategischen Investitionsrunde, die von Polychain Capital geleitet wir. Involviert ist dabei auch Coinbase Ventures.

Seine Serie A-Finanzierungsrune hatte dem Unternehmen aus Mumbai im März 3 Millionen US-Dollar eingebracht. Auch damals lag die Leitung bei Polychain Capital.

Insgesamt nahm das Unternehmen von Investitionen nun also 6 Millionen USD in Empfang. In seiner „Seed“-Finanzierungsrunde im März des Jahres 2019 hatte die Plattform bereits 0,5 Mio. USD eingesammelt.

CoinDCX: Expansion und mehr Mitarbeiter

Das frische Kapital möchte CoinDCX nutzen, um eine Optimierung der eigenen Präsenz in Indiens Kryptowelt sowie verbesserte Dienstleistungen zu erreichen. Auch die Riege der Mitarbeiter möchte das Unternehmen aufstocken. Laut Mitgründer und CEO Sumit Gupta sind 60 neue Mitarbeiter bei der Börse in Planung.

Zudem teilt Gupta mit, das Unternehmen wolle mit dem neuen Mittel weitere Produkte an den Start bringen. Dazu sollen unter anderem Kreditdienstleistungen zu den Privatanleger-Bereich gehören. CoinDCX möchte außerdem den Versuch unternehmen, in seiner indischen Heimat mit verschiedenen Initiativen verstärkt die Einführung von Kryptowährungen zu fördern.

Verwenden möchte die die Börse die Mittel zudem für die Durchführung neuer Bildungsprogramme und Meetups. Weiterhin möchte man das Geld nutzen, um Community-Meetings im Rahmen einer Kampagne namens #TryCrypto zu organisieren.

Aus Guptas Sicht ist die neue Investition nichts weniger als „ein Vertrauensschub“  auf der Agenda der Börse, die zunehmend den indischen Markt erschließen möchte.

Die Plattform hatte die aktuellste Kampagne im März gestartet und 1,3 Millionen US-Dollar bereitstellt.Anbieter ist der Überzeugung, das neue Bewusstsein könnte bis zu 50 Millionen Menschen dazu bewegen, zukünftig auch Kryptowährungen zu verwenden.

Indiens Kryptoraum öffnet sich rasant. Geschuldet ist dies der Entscheidung des Obersten Gerichtshof Indiens vor wenigen Wochen. Das Gericht erteilte einem Verbot der Reserve Bank of India (RBI) eine Absage. Die RBI hatte zuvor Banken Aktivitäten im Zusammenhang mit Kryptobörsen und vergleichbaren Geschäftsmodellen untersagt.

Shan Aggarwal von Coinbase Ventures sagte, „CoinDCX ist stark aufgestellt“ als Plattform, als Plattform, von der aus mehr Menschen mit Krypto interagieren können.

CoinDCX gehört zu den großen Gewinnern unter Indiens Börsen, deren aktive Nutzerzahlen sowie die Handelsvolumina stetig zunehmen. Seit Anfang März 2020 verbuchte das Unternehmen einen Anstieg des Tageshandelsvolumens um mehr als 45 %. Zudem freut man sich über mehr als 50.000 neue Kunden, sodass der Anstieg in diesem Bereich sogar bei fast 150 % liegt.