HomeNewsHoffnung für Mt. Gox Bitcoin-Opfer: Rehabilitationsprozess hat gestern begonnen

Hoffnung für Mt. Gox Bitcoin-Opfer: Rehabilitationsprozess hat gestern begonnen

25 August 2018 By Marcus Misiak

Die einst größte Kryptowährungsbörse Mt. Gox wurde im Jahr 2014 Opfer des bislang größten Hacks, bei dem fast eine Million Bitcoin gestohlen wurden. Gestern gab der Mt. Gox Treuhänder bekannt, dass Opfer ihre Forderung einreichen und damit ihre Verluste geltend machen können.

Der Treuhänder der Bitcoin-Börse Mt. Gox, Nobuaki Kobayashi, hat vor zwei Tagen eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der bekanntgegeben wurde, dass das zivilrechtliche Rehabilitationsverfahren begonnen hat.

Einzelne Gläubiger, die ihre Bitcoins durch den Hack verloren haben, haben ab jetzt bis zum 22.10.2018 Zeit, eine neue Forderung einzureichen. Alle betroffenen Personen können über das Onlinformular, das unter dieser Adresse erreicht werden kann, ihre Beweisdaten einsenden. Eine genaue Anleitung als auch weiterhin häufig stellte Fragen sind hier zu finden.


Wie wir bereits berichteten, hat Mt. Gox-Treuhänder Kobayashi bereits einen Teil der Bitcoin und Bitcoin Cash Bestände verkauft, um genügend Kapital zu generieren, damit alle Opfer ausreichend entschädigt werden können. Diese Maßnahmen stehen im Verdacht starke Preisschwankungen am Bitcoinmarkt verursacht zu haben, ohne dass es dafür einen einhundertprozentigen Beweis gibt.

Die Auszahlungen sollen nächstes Jahr im Februar beginnen und Schritt für Schritt durchgeführt werden.

Der Preis von Bitcoin verzeichnet zum Redaktionszeitpunkt ein Plus von 3,35 Prozent auf einen Preis von 5.801,70 Euro. Mit einer Marktkapitalisierung von knapp 99,960 Milliarden Euro liegt die Bitcoin Dominanz bei 53,57 Prozent.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum.

Tags: