HomeNewsGroße Krypto-Player: Bitcoin ist geschützt und hacksicher

Große Krypto-Player: Bitcoin ist geschützt und hacksicher

Große Kryptowährungs-Player reagierten auf die jüngsten Hackerangriffe auf das US-Finanzministerium und behaupteten, der Bitcoin sei eine sicherere Alternative zum derzeitigen Finanzsystem

Führende Kryptowährungs-Befürworter reagierten schnell auf die Nachricht, dass Hacker das US-Finanzministerium angegriffen hatten. Die Krypto-Befürworter behaupteten, dass ein solches Szenario mit dem Bitcoin aufgrund der strengen Sicherheitsfunktionen niemals passieren könne.

Reuters berichtete gestern, dass mutmaßlich mit Russland in Verbindung stehende Cyber-Angreifer das System gehackt und den E-Mail-Verkehr in den US-Finanz- und Handelsabteilungen überwacht haben. Mit der Situation vertraute Personen behaupten, dass diese jüngste Entdeckung nur ein Kratzer auf der Oberfläche sein könnte. Denn sie glauben, die Hacker hätten tun mehr können, als nur den E-Mail-Verkehr zu beobachten.

Die Hacker verstießen auch gegen die „National Telecommunications and Information Administration“ (NTIA) und überwachten deren Kommunikation. Der Verstoß ist schwerwiegend und hat am Wochenende zu einer Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates im Weißen Haus geführt.

Laut Reuters haben die Hacker seit Monaten NTIA-E-Mails beobachtet. Die verletzten E-Mails wurden unter Verwendung Microsoft Office 365 ausgeführt.

Der Angriff auf das US-Finanzministerium und andere Abteilungen hat Reaktionen im Krypto-Bereich ausgelöst. Kraken-Geschäftsleiter Dan Held twitterte ein Bild der Schlagzeile und eine Überschrift mit der Aufschrift „Bitcoin wird nie gehackt“

Der langjährige Bitcoin-Enthusiast Anthony „Pomp“ Pompliano stimmte Dan Held zu und fügte hinzu, der Bitcoin sei noch nie gehackt worden. Die Befürworter der Kryptowährung lobten das Sicherheitssystem des Bitcoins und den dezentralen Charakter der digitalen Währung.

Blockfolio griff die Cybersicherheit von NTIA weiter an und behauptete, dass die Agentur derzeit veraltete Algorithmen für ihre kryptografische Sicherheit verwende. Blockfolio twitterte: „Bitcoin bedeutet, einem SHA256-Algorithmus mehr zu vertrauen als dem US-Finanzministerium“.

Trotz des Angriffs auf verschiedene Kryptobörsen und andere Plattformen ist der Bitcoin seit seiner Gründung vor über einem Jahrzehnt stets sicher geblieben. In dem Bericht wurde nicht angegeben, ob dabei Mittel kompromittiert wurden.

Im Moment lag der Fokus der Hacker auf Informationen, die zwischen Regierungsbehörden zirkulieren.

Trotz der Sicherheits- und Anti-Malware-Maßnahmen des Bitcoin, die von den meisten Kryptowährungen angewendet werden, sind Kryptobörsen seit Jahren anfällig für Hackerangriffe. Seit der Bitcoin-Gründung vor einem Jahrzehnt haben Kryptowährungsbörsen aufgrund ihrer unzureichenden Sicherheitssysteme Milliarden von Dollar an Hacker verloren.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.