HomeNewsGrayscale Investments: Bitcoin, Ethereum und ETC sind am beliebtesten

Grayscale Investments: Bitcoin, Ethereum und ETC sind am beliebtesten

12 Februar 2020 By Marcus Misiak

Grayscale, der größte institutionelle Vermögensverwalter im Bereich von Kryptowährungen, hält jetzt etwa 277.000 Bitcoin (BTC) im Wert von 2,866 Milliarden Dollar.

Das Unternehmen bietet Kryptowährungen über sein Bitcoin-unterstütztes Flaggschiffprodukt, den Grayscale Bitcoin Trust (GBTC), an. Zudem bietet es auch Altcoin Trusts an, darunter für Ethereum, XRP, Bitcoin Cash, Litecoin, Stellar, Zcash, Ethereum Classic und Horizen. Das Unternehmen hat eine neue Übersicht über seine verwalteten Vermögenswerte veröffentlicht. Sie zeigt, dass Ethereum und Ethereum Classic die zweit- und drittbeliebteste Kryptowährung bei den Anlegern sind.

Die Popularität des Grayscale Bitcoin Trust explodierte im Jahr 2019, als die Firma angab, dass die Gesamtinvestition für alle ihre Produkte in diesem Jahr 607,7 Millionen Dollar erreichte. Diese Zahl ist höher als alle kumulativen Investitionen von 2013 bis 2018. Das Unternehmen sagt, dass institutionelle Investoren mit tiefen Taschen einen Großteil ihres Wachstums fördern.

  • 71% der Investitionen im Jahr 2019 kamen von institutionellen Anlegern.
  • Der Kundenstamm wurde um 24% erweitert, wobei mehr als 75% des aufgenommenen Kapitals auf bestehende Kunden entfielen.
  • 36% der Grayscale-Kunden haben jetzt Zuordnungen zu mehreren Produkten innerhalb der Grayscale Produktreihe.

Auf der jüngsten Krypto-Finanzkonferenz in der Schweiz sagte Michael Sonnenshein, der Geschäftsführer von Grayscale, dass das institutionelle Geld in der Welt der Kryptowährungen angekommen sei und Bitcoin bereits einen gewissen Marktanteil von Gold vereinnahmt:

Ich denke, einer der Bereiche, der bereits im Gange ist, ist die Übernahme von Anteilen am Goldmarkt – oder Bitcoin oder andere digitale Vermögenswerte, die sich als digitale Wertaufbewahrungsmittel herausbilden. Vielleicht waren Gold und andere Dinge die Art von Investitionen, die einen Platz in einem Portfolio hatten, als die Welt noch viel physischer war. Ob zum Guten oder zum Schlechten – ich würde sagen, zum Guten – die Welt ist ziemlich digital geworden. Es ist also an der Zeit, darüber nachzudenken, was einen digitalen Wertaufbewahrungsservice ausmacht, und wir fangen an, uns Dinge wie Bitcoin anzusehen.

In Zukunft werden nach Sonnensheins Ansicht auch die Millennials und die jüngeren Generationen eine Schlüsselrolle bei der Einführung von Krypto-Assets spielen.

Wir werden also mit Sicherheit nicht sagen, dass 68 Billionen US-Dollar in die digitale Währung fließen. Was wir jedoch denken, ist, dass Anleger heute ihre Portfolios positionieren und darauf achten müssen, in Richtung des Pucks zu skaten.

Jüngere Generationen haben nicht unbedingt die gleichen Investitionspräferenzen und die gleiche Art von Investitionen findet nicht unbedingt Resonanz bei ihnen. Wenn Sie also in der Zeit von Apple und Venmo und Bitcoin aufgewachsen sind, die Möglichkeit, Ihre Freunde digital zu bezahlen, einen Flug mit Flugmeilen zu kaufen, wie auch immer es sein mag, denken wir mit Sicherheit, dass Kryptowährungen ein Empfänger sein werden. Ein Teil dieses Geldwerts wird von einer Generation zur nächsten übertragen

Im Dezember veröffentlichte Charles Schwab einen Bericht, der zeigt, dass der Grayscale Bitcoin Trust die fünftbeliebteste Aktie unter Millenial-Investoren ist, noch vor Disney und Netflix.

Featured Image: Wit Olszweski  | Shutterstock

Tags: