HomeNewsGesperrter Gesamtwert in DeFi über 14 Mrd. USD

Gesperrter Gesamtwert in DeFi über 14 Mrd. USD

Der Gesamtbetrag von Bitcoin und Ethereum in DeFi-Protokollen hat die Marke von 14 Milliarden US-Dollar überschritten

Der in DeFi gesperrte Gesamtwert (Total Value Locked) erreichte dank eines Anstiegs der Kryptopreise neue Höhen. Der gesperrte Gesamtwert (TVL) brach am 14. November fast die Marke von 14 Milliarden US-Dollar, aber ein starker Einbruch führte zwei Tage später zu einem Rückgang auf 13,47 Milliarden US-Dollar. Eine Woche später, am 21. November, erreichte der TVL 14 Milliarden US-Dollar, bevor er am folgenden Tag einen Höchststand von 14,39 Milliarden US-Dollar erreichte.

Der Wert ist seitdem leicht auf derzeit 14,3 Milliarden US-Dollar gesunken. Der Anstieg des gesperrten Gesamtwerts wurde durch die steigenden Preis von Bitcoin und Ethereum in den letzten Tagen vorangetrieben. Ethereum verzeichnete den größten Preissprung und stieg seit Monatsbeginn um 54 %. Im gleichen Zeitraum verzeichnete der Bitcoin einen preislichen Aufschwung um 34 %.

Es gibt jedoch das sprichwörtliche Haar in der Suppe, durch welches das TVL-Wachstum überschattet wird. Die Anzahl der in DeFi-Protokollen enthaltenen Ethereum Coins ist gesunken und liegt derzeit um 25 % unter dem Wert des Vormonats. DeFi Pulse schätzt, dass über zwei Millionen ETH den DeFi-Sektor verlassen haben. Die Anzahl der Bitcoins im DeFi-Ökosystem ist jedoch ungefähr gleich geblieben und stieg von 164.500 am 20. Oktober auf derzeit 168.500.

Der ETH-Abfluss ist höchstwahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass Investoren den bevorstehenden Start des Ethereum 2.0-Netzwerks unterstützen. Diese Anleger haben möglicherweise ihre Einlagen bei DeFi ausgebucht, um das bislang ehrgeizigste Ethereum-Upgrade zu aktivieren. Dies hat den Einbruch verursacht.

Für den Start von Ethereum 2.0 am 1. Dezember mussten etwa 525.000 ETH an eine Einzahlungsvertragsadresse gesendet werden. Dieses Ziel wurde gestern endlich erreicht, nachdem innerhalb von 24 Stunden über 150.000 ETH ins System eingebracht wurden.

Es besteht ebenso die Möglichkeit, dass DeFi-Nutzer das Bedürfnis haben, mit ihren Krypto-Assets vorsichtiger umzugehen. Denn zuletzt wurden viele Hacks gemeldet. Alleine im November wurden die DeFi-Projekte Value DeFi und Akropolis Opfer von Hackern. Pickle Finance wurde ebenfalls gehackt und verlor Millionen durch den Vorfall. Ende Oktober erlitt Harvest Finance bei anderen Zwischenfall einen Verlust von umgerechnet über 34 Millionen US-Dollar. Aus Angst vor solchen Hacks haben DeFi-Nutzer möglicherweise beschlossen, einen Teil ihres Vermögens abzuziehen.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.