HomeNewsGerüchteküche: Facebook Coin könnte in der 1. Jahreshälfte 2019 erscheinen

Gerüchteküche: Facebook Coin könnte in der 1. Jahreshälfte 2019 erscheinen

Wie die New York Times berichtet, will Facebook mit dem „Facebook Coin“ dort „Erfolg haben, wo Bitcoin versagt hat“. Dem Bericht zufolge soll Facebook bereits mit einer Reihe von Kryptowährungsbörsen verhandeln, um seinen Facebook Coin auflisten zu lassen und damit unmittelbar handelbar mit Bitcoin, Etherum und Co. zu machen.

Es scheint, dass Facebook im Begriff ist, seine eigene Kryptowährung zeitnah zu lancieren. Das ist zumindest behauptet ein Artikel der New York Times, in dem zu lesen ist, dass Facebook „hofft, dort erfolgreich zu sein, wo Bitcoin versagt hat“. Konkret wirft der Artikel der New York Times einen genaueren Blick auf das Facebook-eigene Kryptowährungsprojekt, ein höchst vertrauliches Unterfangen, das eigentlich noch immer geheim ist, um das es aber in den letzten Monaten immer wieder Gerüchte gab.

Dennoch konnte die Publikation einige neue Informationen über das Projekt sammeln und sich auf mehrere Quellen berufen, die darum baten, anonym zu bleiben. Ziel des Projektes soll die Integration von Kryptowährungszahlungen in die beliebte Messaging-Services sein, wobei dies im Rahmen einer größeren Überarbeitung der Messaging-Infrastruktur erfolgen soll. Tatsächlich gibt es seit einigen Monaten Gerüchte, dass Facebook beabsichtigt, die Messaging-Funktionen von WhatsApp, Instagram und Messenger  in einen gemeinsamen Messaging-Kanal zu integrieren.

Es ist unklar, wie das genau aussehen würde, aber die native Integration von Kryptowährungszahlungen in dieses Unified Messaging-Angebot wäre sicherlich ein interessanter Schritt.

Darüber hinaus besagt der Artikel auch, dass Facebook derzeit an einer Kryptowährung arbeitet, mit der Benutzer, Zahlungen von WhatsApp angeblich an Freunde und Familie senden können. Weiterhin heißt es, dass Facebook bereits Gespräche mit Kryptowährungsbörsen für mögliche Listungen des „Facebook Coins“ geführt hat. Vier Personen, die „über die Verhandlungen informiert wurden“, teilten der New York Times angeblich mit, dass die Gespräche im Gange sind, und Facebook plant, seinen Coin in der ersten Jahreshälfte 2019 zu veröffentlichen.

Das Facebook-Projekt ist weit genug, dass der Social-Networking-Riese Gespräche mit Kryptowährungsbörsen über den Verkauf der Facebook-Münze an Verbraucher geführt hat, sagten vier Personen, die über die Verhandlungen informiert wurden. Facebook beabsichtigt den Wert seines Coins an eine Reihe verschiedener Fremdwährungen zu binden, nicht nur den US-Dollar. Facebook könnte den Wert der Münze garantieren, indem es jede Münze mit einer bestimmten Anzahl von Dollar, Euro und anderen nationalen Währungen unterstützt, die auf Facebook-Bankkonten gehalten werden.

Dem Bericht zufolge könnte Facebook motiviert sein, seine Coins an Börsen zu listen, um mögliche regulatorische Hürden zu überwinden.

Die Arbeit mit Kryptowährungsbörsen würde Facebook zumindest einen Teil der regulatorischen Belastung abnehmen, da die Börsen für die Aufbewahrung der digitalen Münzen und die Überprüfung der Kunden verantwortlich sein würden.

Featured Image: FGC | Shutterstock