HomeNewsFTX nimmt den US-Krypto-Derivatemarkt ins Visier

FTX nimmt den US-Krypto-Derivatemarkt ins Visier

Die US-Tochter der Kryptowährungs-Börse FTX hat angekündigt, an einer Übernahme der Futures- und Optionsbörse für digitale Währungen LedgerX zu arbeiten.

FTX.US, ein Affiliate der in Hongkong ansässigen Krypto-Terminbörse FTX, hat Ledger Holdings gekauft. Letztere ist die Muttergesellschaft von LedgerX – der beliebten US-amerikanischen Plattform für den Handel mit Derivaten auf digitale Vermögenswerte. FTX.US gab dies gestern im Rahmen seiner Diversifizierung in den Derivatesektor bekannt.

LedgerX ist ein ausgewiesener Vertragsmarkt, eine Swap-Ausführungseinrichtung und eine Clearingstelle. Es ist die erste genehmigte Plattform für Derivate auf digitale Vermögenswerte in den USA und wird von der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) reguliert. Berichten zufolge hat die Plattform in den vier Jahren ihres Bestehens über 10 Millionen Krypto-Optionen und -Swap-Kontrakte abgewickelt.

Berichten zufolge könnte der Deal im Oktober 2021 zu einer nicht genannten Summe abgeschlossen werden. Weitere finanzielle Details zu der Übernahme wurden jedoch noch nicht veröffentlicht. Das Geschäft scheint für FTX von großer Bedeutung zu sein und wird FTX.US im Falle eines erfolgreichen Abschlusses ermöglichen, Futures und Optionen in die Liste seiner Angebote in den USA aufzunehmen.

LedgerX verfügt nicht über eine breite Produktpalette und konzentriert sich hauptsächlich auf Futures-Kontrakte, Optionen und Swaps auf Bitcoin und Ethereum. Durch den Abschluss des Geschäfts wird FTX.US besser positioniert sein, um sich mit anderen US-Börsenplattformen zu messen, einschließlich der an der NASDAQ notierten Coinbase und Gemini.

Brett Harrison, CEO von FTX.US, teilte mit: "Diese Übernahme ist ein wichtiger Meilenstein für unser schnell wachsendes US-Geschäft und ein wichtiger Teil unserer Strategie, regulierte Krypto-Derivate für unsere US-Nutzerbasis anzubieten. Wir glauben, dass die Integration unserer technologischen Fähigkeiten, unseres Produktportfolios und unserer großen Bilanz mit LedgerX unsere Fähigkeit verbessern wird, allen US-Kryptowährungs-Tradern innovative Produkte anzubieten."

Harrison beschrieb den Deal als ideal und erklärte, dass er innerhalb des Steuerhauses der Börse [FTX] liege. Die neu gegründete Einheit, in der beide Seiten vertreten sind, wird sich sowohl an Privatkunden als auch an institutionelle Kunden wenden. Er versicherte, dass der Plan sei, die bestehenden Geschäfte von LedgerX weiterzuführen, während FTX.US an der geeignetsten Methode arbeite, die regulierten Futures- und Optionsangebote von LedgerX zu übernehmen.

Die Börse wird auch darauf achten, dass die guten Beziehungen zu den Regulierungsbehörden intakt bleiben, wie in der Mitteilung zu lesen ist. Zu diesem Zweck wird sie einen großen Teil ihrer Ressourcen für die Aufrechterhaltung eines guten Verhältnisses zu den Regulierungsbehörden in den USA, insbesondere der CFTC, aufwenden.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.