HomeNewsFinnland verkauft fast 2.000 drogengebundene Bitcoins mit Millionenwert

Finnland verkauft fast 2.000 drogengebundene Bitcoins mit Millionenwert

Finnland arbeitet daran, fast 2.000 Bitcoins (BTC) zu verkaufen, die von Drogendealern beschlagnahmt wurden

Die finnische Zollbehörde wird voraussichtlich einen Vorrat an Bitcoins aus Drogengeschäften in ihrer Obhut verkaufen. Die Agentur hat die Bitcoins vor Jahren aus dem Drogenhandel beschlagnahmt und ist nun bereit, sie zu verwenden. Die Bitcoins sind jetzt mehrere zehn Millionen Dollar wert.

Die Agentur gab ihre Pläne am Dienstag bekannt und teilte mit, alles Nötige getan zu haben, um 1.981 Bitcoins zu verkaufen. Der Bitcoin hat sich in den letzten Monaten erholt; der Preis der Kryptowährung hat vor einigen Stunden zum ersten Mal kurzzeitig die Marke von 40.000 USD überschritten. Obwohl sie auf 38.000 US-Dollar zurückgegangen ist, würde die finnische Zollbehörde mit dem geplanten Bitcoin-Verkauf immer noch massive Gewinne erzielen.

Nach einigen Schätzungen reichen die beschlagnahmten Bitcoins beim Verkauf aus, um mehr als vier Millionen Finnen mit Corona-Impfstoffen zu versorgen. Es ist schwierig, den genauen Wert der 1.981 Bitcoins zu schätzen, da der Preis der führenden Kryptowährung je nach Börse variiert. Der Bitcoin wurde in den letzten Stunden jedoch mit 38.000 USD gehandelt, was einem Wert der beschlagnahmten Bitcoins von etwa 75 Millionen USD entsprechen könnte.

Nach Angaben der Agentur würde sie weitaus bedeutendere Gewinne als erwartet erzielen als im Jahr 2016, als die Bitcoins von Drogendealern beschlagnahmt wurden. Damals wurde der Bitcoin mit 600 USD pro Münze gehandelt. Finnland hätte die Münzen für rund 1 Million USD verkauft.

Der finnische Zoll hat die Bitcoins nicht früher verkauft, weil er befürchtete, sie könnten wieder für den Drogenhandel genutzt werden. Die Beamten legen diese Bedenken jedoch ad acta und planen den Verkauf der Kryptowährung. Zoll-CFO Pekka Pylkkänen fügte hinzu, die Agentur werde die Bitcoins verkaufen, nachdem sie dies mit dem Finanzministerium besprochen hatte. Die Zollbehörde hat jedoch noch keinen Termin für den Verkauf festgelegt. „Das Geld aus dem Verkauf geht an den finnischen Staat, es verbleibt nicht beim Zoll“, so Pylkkänen.

Die Bitcoin-Verwendung im kriminellen Bereich war eines der Hauptanliegen von Regierungen und Aufsichtsbehörden auf der ganzen Welt. Sie hinderte den BTC daran, eine frühzeitige Massenadoption zu erreichen. Gleich mehrere Regierungen gingen gegen die Verwendung der Kryptowährung vor. In den meisten Ländern werden derzeit Vorschriften eingeführt, die die Verwendung des Bitcoins und anderer Kryptowährungen regeln, da diese langsam Akzeptanz finden und sich allmählich durchsetzen.

Stichworte:
Akzeptiert Kunden aus den USA
Preisgekrönte Cryptocurrency-Handelsplattform
Große Auswahl an Krypto-Assets
Mein Konto eröffnen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.