HomeNewseToro Analyst: Rechnen mit Bitcoin-Kundenstrom nach Halving am 12. Mai

eToro Analyst: Rechnen mit Bitcoin-Kundenstrom nach Halving am 12. Mai

Simon Peters, Analyst beim Broker eToro rechnet fest damit, dass das kommende Bitcoin-Halving binnen weniger Tage zu einem deutlichen Investoren-Anstieg beim Bitcoin führen wird.

Der für die Investment-Plattform tätige Analyst Simon Peters rechnet infolge des Halvings nicht nur einen Anstieg des Bitcoin-Kurses. Auch die Investorenzahlen im Kryptosektor insgesamt werden seiner Meinung nach rasant steigen.

Das Halving soll am kommenden 12.05.2020 stattfinden. Die Rate in Umlauf Bitcoin wird sich danach um die Hälfte verringern. Eine ganze Reihe von Analysten gab Prognosen zur wahrscheinlichen Akzeptanzentwicklung durch das reduzierte Angebot ab. Die große Mehrheit sieht in der zusätzlichen Liquidität ein gutes, positives Preissignal.

Peters attestiert, dass die am ersten Halving Beteiligten auch zuvor schon in dieser Anlageklasse aktiv waren.

Mitglieder dieser Gruppe von Investoren waren beispielsweise Blockchain-Forscher und Programmierer, denen an einer Krypto-Weiterentwicklung mit Blick auf ein revolutionäres Währungssystem ein Anliegen war. Eines System, das nicht staatlich oder von Banken kontrolliert wird.

Das Interesse stieg im Zuge des letzten großen „Bull-Runs“ des Bitcoin im Nachgang seines dritten Halvings in 2016. die führende Kryptowährung zog weltweit Investoren an und sicherte sich zunehmend Aufmerksamkeit im sogenannten Mainstream, was zu Preisen führte, die in der Spitze auf beinahe 20.000 USD führte.

Während der Coin-Wert sank und zur Zeit unter 9.000 USD gehandelt wird, gab es keine weiteren Zinssenkungen. Im Gegenteil stieg die Kryptowährungs-Abdeckung vor dem Halving auf den doppelten Stand.

„Nach der 2016-er Halbierung explodierte der Bitcoin regelrecht – sowohl hinsichtlich seines Preises als auch seiner Akzeptanz und Beliebtheit. Viele nationalen Zeitungen widmeten sich der Währung“, wie der Analyst feststellt.

Für den Fall, dass der Bitocin-Preis im Zuge eines erwarteten Aufwärtstrends einem neuen Allzeithoch annähert, werden viele Interessenten, die Angst hatten die Kurs-Rallye zu versäumen, den Bitcoin und andere Kryptowährungen in ihr Portfolio aufzunehmen.“

„Es gehören längst nicht mehr nur Programmierer und Blockchain-Wissenschaftler zu den Bitcoin-Interessenten“, wie Peters unterstreicht. „Jetzt sind es unter anderem ganze normale Anleger, vermögensstarke Investoren oder auch Rentenfonds, die an die Chancen des Bitcoins glauben.“

Peters-Arbeitgeber eToro registrierte nach dem letzten Bitcoin-Halving deutliche Anstiege der Investitionen. In der Saison 2017/2018 verbuchten diese bei eToro einen Zuwachs in einer Größenordnung von 70 %. Nach Peters Auffassung sind ähnliche Entwicklungen vor dem Hintergrund der zahlreichen Krypto-Fortschritte zu erwarten.

Profitieren konnten Bitcoin und Krypto-Ökosysteme allgemein von ergänzenden Regulierungen und dem zunehmenden Engagement institutioneller Investoren. Der Bitcoin konnte im Jahr sogar Vermögenswerte wie Gold hinter sich lassen und im Jahr 2020 bisher die beste Wertentwicklung vorweisen.

Peters fügt hinzu: „Verbinden Sie diese Entwicklung mit weiteren Erholungen des BTC-Preises nach dem Halving und wir erreichen einen Scheideweg für Kryptowerte, infolge dessen die digitalen Währungen als eine der zentralen Stützen in Anlegerportfolios auftauchen werden.“

Die momentane Corona-Krise und die zahllosen Rettungsmaßnahmen mit umfangreichen zusätzlichen Geldproduktionen bei Zentralbanken rund um den Globus könnten ihrerseits Bitcoins Stärken betonen. Zudem werden die erkennbaren Schwächen des traditionellen Finanzsystems offenkundig und wahrscheinlich nachfolgend einen Beitrag zur steigenden Bitcoin-Nachfrage leisten – auch die Akzeptanz für digitale Währungen könnte zulegen.

Stichworte:
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbeanzeigen zu personalisieren, soziale Netzwerke Funktionen bereitzustellen und Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten. Wenn Sie weiter auf der Website surfen oder auf „OK, Danke“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu.