DappRadar entdeckt „Versteckte Aktivität“ im Ethereum (ETH) Netzwerk

Das Netzwerk Ethereum (ETH) trägt laut DappRadar erhebliche, versteckte Mengen an Transaktionen in sich. Wie der Datenaggregator feststellte, wurden in der Vergangenheit nicht alle Token-Transfers im Ethereum-Netzwerk berücksichtigt. Deshalb hat DappRadar kürzlich seine Methodik geändert, um zusätzliche Aktivitäten zu finden. Nachdem der Datenaggregator erweitere Funktionen für das ERC20-Token-Tracking hinzugefügt hat, entdeckte DappRadar rund 73 Millionen Dollar an verstecktem 7-Tages-Volumen im ETH Netzwerk.

Dezentrale Anwendungen sind zwar noch eine relativ junge Branche, haben aber im vergangenen Jahr erhebliche Fortschritte gemacht. Da jedoch mehrere große Netzwerke um den gleichen Marktanteil konkurrieren, wird es immer wichtiger, diese Apps zu verfolgen, um festzustellen, welche Marktsegmente im Kommen sind. Als größte und dominierende dapp-Plattform war Etherum in den letzten Jahren an der Spitze der dapp-Entwicklung und hat über 60 Prozent des dapp-Handelsvolumens auf dem Markt erzielt.

Wie DappRadar feststellte, könnte Ethereum aber ein noch größerer Akteur sein, als frühere Daten vermuten lassen, da eine neue Art der Nachverfolgung gezeigt hat, dass es Milliarden von nicht verbuchten Volumen im Netzwerk gibt. Laut DappRadar werden ETH dapps von nun an auf das Gesamtvolumen aller ETH-basierten ERC20-Token, die ihre Smart Contracts durchlaufen, berechnet. Dies ist zwar eine kleine Änderung in den Tracking-Metriken des Unternehmens. Hierdurch gelang es dem Unternehmen aber, ein realistischeres Bild vom Markt zu zeichnen.

Die neue Funktion zeigt, dass das Ethereum-Netzwerk tatsächlich einen höheren Wert hat, als erwartet. Im Moment basiert die Ethereum-Aktivität auf der Adresstätigkeit, bei der die Anzahl der Benutzer gemessen wird. Für die neue Funktion wird jedoch die wirtschaftliche Aktivität des Netzwerks anhand des Wertes der digitalen Vermögenswerte gemessen.

Hierdurch wurde im Ethereum-Netzwerk eine Verschiebung festgestellt, wobei Maker DAO zur zweithäufigsten dApp im Netzwerk aufgestiegen ist. Zudem ist die DeFi-Aktivität gestiegen, mit dem daraus resultierenden Anstieg der Token-Transfers. Basierend auf DappRadar hat Maker DAO einen Wert von 2,2 Millionen ETH und rund 2.800 tägliche Nutzer. Die DeFi-Aktivität hat derzeit mit der Korrektur der ETH-Marktpreise zu kämpfen. Allerdings wurden Liquidationen vorerst durch automatisierte Kreditrückzahlungen über DeFi Saver vermieden.

Skirmantas Januskas, Mitbegründer und CEO von DappRadar, sagte, dass die neue Art der Messung des dapp-Volumens die Transparenz der Wertschöpfung auf der Ethereum-Blockchain erhöhen würde. Dies sei besonders vorteilhaft für dezentrale Börsen, die den ERC20-Token-Handel unterstützen. DappRadar stellte fest, dass die dezentrale Börse (DEX) ForkDelta, die zuvor ein 7-tägiges ETH-Volumen von 778.000 USD aufwies, am 19. November ein zusätzliches wöchentliches Transaktionsvolumen von 16,8 Mio. USD hatte.

Dies ist nur ein Beispiel für die bisher nicht berücksichtigten Handelsvolumina. Das Unternehmen sagte, dass das Hinzufügen einer neuen Tracking-Metrik das 7-tägige Handelsvolumen auf Ethereum von 27 Millionen Dollar auf knapp über 100 Millionen Dollar erhöhte. Das bedeutet, dass in der vergangenen Woche 73 Millionen US-Dollar mehr für das Netzwerk Ethereum im Umlauf waren.

Knapp 40 Millionen Dollar Volumen kamen von dezentralen Krypto-Börsen im Netzwerk, während das Glücksspiel nur 311.000 Dollar Volumen ausmachte. Der Rest des neu entdeckten Volumens, rund 33,5 Millionen Dollar, stammt von DeFi-Apps. Die neuesten Daten von DappRadar zeigen somit, dass die Wachstumsplattformen DeFi und DEX keine Modeerscheinung sind, sondern eine neue, anerkannte Branche schaffen, die gekommen ist, um zu bleiben.

Featured Image: Wit Olzewski| Shutterstock

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen