HomeNewsEthereum-Preis erreicht 30-Monats-Hoch bei 587 USD

Ethereum-Preis erreicht 30-Monats-Hoch bei 587 USD

Ethereum-Bullen streben 620 USD an, nachdem sie das höchste Preisniveau seit Juni 2018 erreichten

Der ETH-Preis ist während der asiatischen Handelssitzung am 23. November 2020 auf ein Hoch von 587 USD gestiegen, wobei Bullen kurzfristig einen Ausbruch auf 620 USD anstreben dürften.

Ethereum ist in den letzten 24 Stunden um mehr als 6 % gestiegen und handelt auf dem höchsten Preisniveau seit dem 10. Juni 2018.

Der heutige Aufwärtstrend (nach herausragender Leistung am Wochenende von + 15 %) ist bemerkenswert, da Daten zeigen, dass Staking in der Vorbereitung zum ETH 2.0-Start 2.0 55 % erreichte.

Um die vor der Aktivierung benötigte Schwelle von 524.288 ETH zu erreichen, müssen rund 230.528 weitere ETH eingesetzt werden. Die Gesamtsumme kommt jedoch möglicherweise nicht rechtzeitig zum geplanten Starttermin am 1. Dezember 2020. Dies würde bedeuten, dass der Genesis-Block für die ETH 2.0 erst Mitte Dezember kommen könnte.

Für ETH-Inhaber könnte dies weitere Preissteigerungen bedeuten, wenn das Datum näher rückt.

ETH/USD

Die Ethereum-Dynamik hat es über mehrere Widerstandsbereiche gebracht, wobei der jüngste Ausbruch über das 500-Dollar-Niveau führte.

Obwohl der Overhead-Widerstand bei 587 USD immer noch groß ist, wird der Ausbruch auf Intraday-Hochs nahe 600 USD Bullen ermutigen können.

Im Tages-Chart deuten die gleitenden Durchschnitte auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung hin. Dies stärkt den kurzfristigen bullischen Ausblick. Der RSI befindet sich ebenfalls im überkauften Gebiet, um so darauf hinzuweisen, dass Bullen die Oberhand behalten.

ETH/USD-Tageschart. Quelle: TradingView

Das 4-Stunden-Chart deutet zugleich an, dass Anleger nach dem aggressiven Kauf des Dips nicht nachliessen, wie die Kerzenleuchter gestern gezeigt haben. Ziel ist es, die Preise über dem exponentiellen gleitenden 20-Tage-Durchschnitt (534 USD) zu halten und gleichzeitig den Overhead-Widerstand anzugreifen.

ETH/USD 4-Stunden-Chart. Quelle: TradingView

Wenn der Abwärtsdruck wieder erstarkt und die Bullen überwältigt, könnten Bären bei einem Bruch des 20-EMA (534 USD) das 500-USD-Niveau und dann den 50-SMA (492 USD) ins Visier nehmen

Top Altcoins steigen

Während die Bullen von Ethereum einen Ausbruch über 600 USD anstreben, war der Top-Altcoin nicht der Einzige, der am Wochenende eine hervorragende Leistung erzielte. Der Bitcoin, der am 21. November fast 19.000 US-Dollar erreichte, erlebte eine leicht Abkühlung, als Bullen nach neuen Impulsen um 18.400 US-Dollar suchten.

Inzwischen hat XRP nach einem Anstieg um mehr als 70 % Höchststände bei 0,457 USD erreicht. Cardano (ADA) ist mit einem Preisanstieg um 16 % auf 0,14 USD der große Gewinner in der Top 10 an diesem Montagmorgen. Zeitgleich ist Litecoin (LTC) bereit, nach einem neuen Wochenhoch über 90 USD zu explodieren.

Weitere Top-10-Altcoins mit beeindruckenden Zuwächsen sind Bitcoin Cash (BCH), ChainLink (LINK) und Polkadot (DOT). Sie alle versuchen, die Hauptwiderstandsniveaus nach zweistelligen Aufwärtsbewegungen in den letzten 24 Stunden erneut zu testen.

Stichworte:

Melden Sie sich noch heute für unseren exklusiven Newsletter an!

Maßgeschneiderte E-Mails

Niemals SPAM!

Altcoin-Neuigkeiten

Jederzeit kündigen

Nach der Anmeldung erhalten Sie von Zeit zu Zeit Sonderangebote von uns per E-Mail. Ihre Daten werden nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben. Lesen Sie hier unsere Datenschutzbestimmungen