HomeNewsEthereum macht 51 % des Blockchain-Wertes aus

Ethereum macht 51 % des Blockchain-Wertes aus

21 Juli 2020 By Nicholas Say

Mit dem Aufstieg von Altcoins und Stablecoins macht der Wert der ETH laut dem Messari-CEO nur 51 % ihrer Blockchain aus

Laut Ryan Selkis, dem CEO des Kryptoanalyseunternehmens Messari ist der Gesamtwert aller ERC-20-Token drastisch auf 25,6 Milliarden US-Dollar gestiegen und macht nun 49% des Gesamtvermögens in der Ethereum-Blockchain aus.

Der kürzlich gestiegene Wert von ERC-20-Token wie LINK, CRO und COMP hat die Ethereum-Dominanz im DeFi-Raum bedroht. Denn die ETH bringen es nur noch auf 51 % des Gesamtwerts in der Ethereum-Blockchain.

Selkis erklärte: „Ether macht nur noch 51 % des Wertes aus, der in der Ethereum-Blockchain insgesamt gesichert ist. Dies ist der kleinste prozentuale Betrag, den er in seiner Geschichte bisher ausmachte.“ Die anderen 49 % des auf Ethereum gespeicherten Werts fördern jetzt die wirtschaftliche Aktivität über die Aufrechterhaltung und Ausführung der Ethereum-Blockchain hinaus.

Der DeFi-Wahn

ERC-20 sind Token, die speziell für die Ausführung in der Ethereum-Blockchain entwickelt wurden. Zusammen können sie geteilt und untereinander ausgetauscht werden, wodurch ein Ökosystem von Altcoins innerhalb der Ethereum-Blockchain entsteht.

Diese Token sind nicht nur eine Form der Kryptoinvestition, sondern auch ein Vermittler für die DeFi-Industrie.

DeFi oder dezentrale Finanzierung verwendet Smart Contracts in der Ethereum-Blockchain, um traditionelle Finanzinstrumente ohne die üblichen Nachteile von Vermittlern wiederherzustellen. Die Blockchain löst zudem das Problem der Erreichbarkeit von Banken.

Jüngste Entwicklungen im DeFi-Bereich wie die Einführung des Compound-Tokens (COMP) haben den Preis de Altcoins gegenüber dem ursprünglichen Wert um 365 % erhöht. Der Token begann bei 80 Dollar und stieg auf ein Allzeithoch von 350 Dollar.

In letzter Zeit legte auch LINK um 370 % an Wert zu. Dies ist wahrscheinlich der zunehmenden DeFi-Verwendung geschuldet, bei der die Nachfrage nach dezentralen Orakeln, mit denen Smart Contracts funktionieren, schnell gestiegen ist. Ein Beispiel ist hier wie Chainlink.

CRO stieg von 426 Millionen US-Dollar auf 2,6 Milliarden US-Dollar und ist heute ein wichtiger Wertbestandteil der Ethereum-Blockchain.

Wachsende Bedenken

Einige Experten haben darüber spekuliert, wie der LINK-Token ein solch unglaubliches kurzfristiges Wachstum verzeichnen konnte. Cointelegraph hat spekuliert, dass der kometenhafte LINK Aufstieg das Ergebnis eines „ausgeklügelten Pump-and-Dump-Schemas von Chainlink“ sein könnte.

Während viele vermuten, dass das schnelle DeFi-Wachstum eine Blase sei, was sich jedoch erst im Nachhinein als wahr oder falsch erweisen kann.

Die Veröffentlichung des COMP-Tokens war ein großer Erfolg, da Leute ihre digitalen Assets in ihn investierten. Es fiel jedoch von seinen Rekordhöhen aus ab und liegt zum Zeitpunkt des Schreibens bei etwa der Hälfte seiner jüngsten Höchststände.