HomeNewsEthereum: CryptoPokemons soll mit Smart Contracts und Spielspaß begeistern

Ethereum: CryptoPokemons soll mit Smart Contracts und Spielspaß begeistern

10 April 2018 By Marcus Misiak

Nach dem in der Vergangenheit bereits einige Spiele mit Hilfe der Ethereum Blockchain den Kryptomarkt betreten haben, steht jetzt ein neues Spiel auf dem Programm: CryptoPokemons. Dieses Spiel soll der Pokemon-Community jede Menge Spielspaß durch Nutzung von Smart Contracts und des Ethereum Ökosystems bringen.

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, wann ein Spiel mit Pokemons, das auf der Blockchain basiert, auf den Markt kommt. Wie wir bereits berichteten, war CryptoKitties der bisher größte Erfolg im Kryptozockerhimmel. Weitere Games wie CryptoDogs, CryptoAllStars oder auch CryptoCountries haben bereits mehrere Millionen Nutzer in ihren Bann gezogen.

Grundlage all dieser Spiele war die Ethereum Blockchain, da die Rahmenbedingungen für Entwickler die besten Voraussetzungen bieten, um schnell und problemlos ein Spiel zu programmieren und zu launchen.

CryptoPokemons ist ein Blockchain basiertes Spiel, welches die Ethereum Blockchain nutzt und ähnlich wie CryptoKitties auch, einen starken Fokus auf einzigartige Pokemon setzt. Ziel des Spieles ist es alle Pokemon zu sammeln und im Level zu steigen.

Da jedes Pokemon einzigartig ist, ist jedes Pokemon mit einem eigenen Smart Contract verbunden, den Spieler mit Ethereum kaufen können. Wenn ein anderer Spieler ein Pokemon haben möchte, dann kann er dafür bezahlen. Dieser Spielansatz ist mittlerweile im Kryptozockeruniversum weit verbreitet. Natürlich gibt es auch einen Anreiz seine Pokemon zu trainieren.

Es gibt insgesamt vier Ebenen die jedes Pokemon durchlaufen bzw. erreichen kann. Umso mehr Transaktionen mit jedem einzelnen Pokemon stattfinden, umso höher steigt auch der tatsächliche Wert. Auf diese Art können Käufer Pokemons günstig für 0,01 ETH kaufen und im Laufe der Zeit steigt der Wert auf 1 ETH. Ein Pikachu kostet derzeit noch 0,01 ETH und ein Schiggi 0,03 ETH.

Der Betreiber der Webseite scheint in keiner Verbindung mit Nintendo zu stehen, sodass hierbei aus unserer Sicht noch nicht abschließend geklärt ist, ob diese Seite nicht gegen Markenrechte oder Ähnliches verstößt. Auf Reddit ist zu lesen, dass es Nintendo nicht stören würde, das eine solche Seite existiert.

Ob das Spiel einen vergleichbaren Hype nach sich zieht, wie CryptoKitties bleibt abzuwarten. Fest steht auf jeden Fall, dass mit CryptoPokemons ein Thema aufgegriffen wurde, dass sehr schnell virale Wellen schlagen kann.

Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —