HomeNewsEthereum bereitet sich auf eine Explosion vor, nachdem die Long-Orders neue Rekordwerte erreichten

Ethereum bereitet sich auf eine Explosion vor, nachdem die Long-Orders neue Rekordwerte erreichten

18 Mai 2020 By Benson Toti

Positive Signale für die zweitgrößte Währung der Kryptowelt vor dem Hintergrund rekordverdächtiger Long-Aufträge am Markt 

Binnen 24 Stunden stieg der Ethereum-Kurs um über 6 %, bereits den dritten Tag hintereinander liegt der Preis so oberhalb von 214 USD.

Ein wichtiger Schritt, denn Mitte März bracht der ETH-Preis auf einen Tiefstand von 104 USD ein. Anfang Mai hatte die Währung ihre Schwierigkeiten wieder auf mehr als 210 US-Dollar zu steigen. Zuvor hatte es am Wochenende einen Krypto-Einbruch gegeben, was unter anderem an der Erwartung des nächsten BTC-Halvings geschuldet war.

Die Halving-Unsicherheit aber ließ Ethereum im Sinne einer Kurserholung hinter sich. Die Erholungsphase dauert bereits drei Tage an, ETH/USD notiert sicher im grünen Bereich oberhalb von 214 USD im Handel. Die Bullen holten sich also die Marktkontrolle zurück und trieben den Preis in 24 Stunden zum Widerstandsdurchbruch bei 215 mit Orientierung auf 220 USD.

Die aktuellsten Zugewinne machen Ethereum zum besten „Performer“ des Tages im Vergleich derzeit größten Kryptowährungen. Am Montagmorgen startet die Smart Contract-Plattform bei knapp 207 US-Dollar, was im Intraday-Handel einem Anstieg von 7 USD entspricht. Die Initialzündung kam von den Märkten Asiens, die den Handelstag eröffneten.

Im 4-Stunden-Protokoll zum ETH/-USD-Stunden-Charts wurde später deutlich, dass Ethereum aus dem vorherigen Abstiegskanal ausbrechen konnte. Der Relative Stärke Index deutet Überverkäufe an, was den Bullen ausreichend Spielraum für einen Schwung in höhere Sphären einräumt. Das nächste Kurslevel ist bei 220 US-Dollar angesiedelt. Sofern es ETH-Käufern in diesem Bereich gelingt, den Verkäufern den Rang abzulaufen, lägen die nächsten Aufwärts-Schwellen erst bei 230 und danach sogar bei 250 US-Dollar.

Dank einer zinsbullischen Bitcoin-Bewegung könnte sogar die Kursmarke von 275 USD für Ethereum in greifbare Nähe rücken. Diese Option und das Anstiegs-Potenzial müssen sich in den kommenden Tagen aber erst bestätigen. Es scheint naheliegend, dass Ethereum folgen wird, sollten die Bullen den Bitcoin über 10.000 USD treiben.

Der erwartete ETH 2.0-Start ist Bestandteil der „bullischen“ Nachrichten am Markt, das Ereignis könnte im Jahr 2020 zu weiteren ETH-Rekorden verhelfen.

ETH/USD in Erwartung steigender Gewinne Tradingview

Ethereum sehnt sich nach starker Aufwärtsbewegung

Erst in der vergangenen Woche haben wir hervorgehoben, dass die Long-Positionen beim Paar ETH/BTC Ende April zu Rekord-Anstiegen führten. Der Kryptocrash konnte Mitte März nicht verhindern. Die ETH/USD-Bullen auf der Plattform Bitfinex hievten den Preis sogar auf ein noch höheres Level, was den stetigen Positions-Anstiegen der vergangenen Wochen zu verdanken war.

ETH/USD  Longpositionen bei der Börse Bitfinex/ Tradingview

In der Zeit von März 2019 bis Januar 2020 legten die Long-Positionen für ETH/BTC um imposante 50 % zu.  Die Kryptobullen bauten ihr Gesamtvolumen dieser Positionen sogar auf 90 % aus. Einen überschaubaren Rückgang gab es lediglich im Februar dieses Jahres.